Marie Nasemann (31) war bei ihrer Entbindung tiefenentspannt – und will ihren weiblichen Fans mit ihrem Geburtsbericht Mut machen. Ende April war es so weit: Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin und ihr Partner Sebastian sind Eltern eines Jungen geworden. Die frischgebackene Mama verriet bereits im Netz, dass nach ihrer nicht ganz komplikationsfreien Schwangerschaft eine schnelle und entspannte Niederkunft folgte, jetzt gibt sie dazu noch Details preis: Marie blieb die ganze Zeit positiv und hatte dadurch eine so schöne Geburt!

Schon neun Tage vor dem errechneten Termin haben die Wehen bei der 31-Jährigen eingesetzt und bereits kurze Zeit später sei die Fruchtblase geplatzt, wie die Laufstegschönheit jetzt in einem neuen Instagram-Video erzählte. Mit Hypnoseübungen habe sie sich in einen tiefenentspannten Zustand versetzt, der die Schmerzen erträglicher gemacht habe: "Ich habe gemerkt, dass ich gut in diesen tiefenentspannten Zustand reingekommen bin, und immer wenn ich drin war, konnte ich auch die Wehen gut wegatmen", erinnert sie sich. Durch ihre gute Vorbereitung sowie die Tatsache, dass ihr Freund mit in den Kreißsaal durfte und sie keine Masken tragen mussten, habe die gebürtige Münchnerin nicht einmal eine PDA oder Lachgas zur Schmerzlinderung gebraucht.

Nach fünfeinhalb Stunden war ihr Wonneproppen schließlich auf der Welt und Marie überglücklich. Von einer kleineren Geburtsverletzung und Kreislaufproblemen habe sie im Anschluss kaum noch etwas gemerkt: "Ich hoffe, ich konnte der einen oder anderen Frau Mut machen, dass nicht alle Geburten so sind: Frauen, die die Schmerzen ihres Lebens haben und schreien und alles ganz schrecklich finden, sondern dass es auch positive und schöne Geburten gibt", resümiert das Model schließlich.

Marie Nasemann mit ihrem Freund und ihrem Sohn
Instagram / marienasemann
Marie Nasemann mit ihrem Freund und ihrem Sohn
Marie Nasemann im März 2020
Instagram / marienasemann
Marie Nasemann im März 2020
Marie Nasemann mit ihrem Sohn, April 2020
Instagram / marienasemann
Marie Nasemann mit ihrem Sohn, April 2020
Wie findet ihr es, dass Marie so positiv über ihre Geburt spricht?716 Stimmen
614
Finde ich total gut! Nicht alle Mütter müssen Horrorstorys erzählen!
102
Finde ich irgendwie unangebracht – ich glaube nicht, dass das alles so einfach ist!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de