Große Trauer um eine der beliebtesten Stimmungskanonen Deutschlands: Der Kultsänger Werner Böhm (✝78) ist gestorben. Der Musiker, der sich vor allem durch seine Kunstfigur Gottlieb Wendehals und den Hitsong "Polonäse Blankenese" einen Namen machte, wurde von seiner guten Freundin Helga leblos in seiner Wohnung auf Gran Canaria aufgefunden. Die Todesursache ist bisher noch unbekannt, aber dafür steht schon fest, wo er beerdigt werden soll: In seiner spanischen Wahlheimat.

In einem Telefon-Interview mit RTL teilt Bernd Rehbein, ein guter Freund des Stimmungssängers mit, dass Werner wohl innerhalb der nächsten zwei Tage eingeäschert werden soll. Denn der letzte Wille des gebürtigen Polen sei gewesen, mit einer Seebestattung auf der Kanaren-Insel Gran Canaria verabschiedet zu werden. "Diesen Wunsch wollen wir ihm erfüllen", erzählt Bernd, den mit dem Verstorbenen eine 40-jährige Freundschaft verbindet.

Er berichtet auch, dass alle Angehörigen von Werner "sehr, sehr deprimiert" wegen des plötzlichen Todes seien. Der Sänger hinterlässt eine große Lücke: "Wir haben einen ganz, ganz tollen Menschen verloren", erklärt Bernd.

Werner und Susanne Böhm bei der Aids-Gala in Berlin im September 2004
Getty Images
Werner und Susanne Böhm bei der Aids-Gala in Berlin im September 2004
Musiker Werner Böhm, 2019
Helmke, Torsten / ActionPress
Musiker Werner Böhm, 2019
Werner Böhm, Juli 2015
Getty Images
Werner Böhm, Juli 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de