Werner Böhm (✝78) wurde sein letzter Wunsch erfüllt. Anfang Juni hatten die Familie und die Fans des Schlagersängers Abschied nehmen müssen: Der Sänger, der als Kunstfigur Gottlieb Wendehals berühmt geworden war, war in seiner Wahlheimat Gran Canaria vermutlich an Herzversagen verstorben. Auf der Baleareninsel hatte einen Monat später ihm zu Ehren eine Gedenkfeier stattgefunden. Die sterblichen Überreste des Musikers wurden nun auf hoher See ins Meer gestreut.

Wie RTL berichtet, hatte Werner zu Lebzeiten den Wunsch geäußert, auf See bestattet zu werden. Rund 20 Trauergäste fuhren in Niendorf, Schleswig-Holstein, mit einer Jacht auf die Ostsee hinaus, um sich zu verabschieden. Mit dabei waren unter anderem zwei Ex-Partnerinnen mit den gemeinsamen Kindern: Aus der Beziehung mit Susanne stammt sein Sohn Jerome, mit Mary Roos (71) hatte er sich das Sorgerecht für sein zweites Kind Julian geteilt. Susanne erklärte vorab im Interview, dass sie nur Menschen mit an Bord haben wollte, die es immer gut mit dem Verstorbenen gemeint hätten.

Einige Tage zuvor hatte Susanne in einem Gespräch über ihr Verhältnis zu ihrem Ex gesprochen. So hätten sie sich in Werners letzten Wochen wieder auf freundschaftlicher Ebene angenähert. "Er hat in unseren letzten Telefonaten immer wieder gesagt, dass er mich noch liebt", offenbarte die 50-Jährige. Das Paar hatte 1995 geheiratet, war zum Zeitpunkt von Werners Tod auch noch nicht geschieden gewesen.

Werner Böhm in Hamburg im Februar 2019
ActionPress
Werner Böhm in Hamburg im Februar 2019
Werner und Susanne Böhm bei der Aids-Gala in Berlin im September 2004
Getty Images
Werner und Susanne Böhm bei der Aids-Gala in Berlin im September 2004
Werner Böhm und seine Noch-Ehefrau Susanne
Sean Gallup/Getty Images
Werner Böhm und seine Noch-Ehefrau Susanne


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de