Es ist ein großer Verlust für die Schlager-Welt: Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals ist verstorben! Der Stimmungssänger ist nur wenige Tage, bevor er seinen 79. Geburtstag gefeiert hätte, tot in seinem neuen Zuhause auf Gran Canaria aufgefunden worden. Er soll friedlich eingeschlafen sein. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt – der Musiker soll aber noch obduziert werden. Litt der "Polonäse Blankenese"-Interpret denn an irgendeiner Krankheit? Nun berichtet sein Umfeld, wie es Werner kurz vor seinem Tod erging.

Zwar hat Susanne Böhm sich vor rund anderthalb Jahren von ihrem Mann getrennt – dennoch hatten die beiden sich kurz vor seinem Tod wieder freundschaftlich angenähert. "Wir hatten in den letzten Wochen ein liebes Verhältnis, es gab Frieden, wir waren nicht mehr böse aufeinander", erinnert Susanne sich im Bild-Interview. "Gran Canaria hatte ihm gutgetan, er fühlte sich wohl. Wir hatten mehrmals telefoniert." Da es Werner zuletzt offenbar bestens ging, ist die 50-Jährige überzeugt: "Ich glaube, die Todesursache war Herzversagen."

Seine letzten Tage verbrachte der Entertainer hauptsächlich mit Helga Lösch, einer engen Vertrauten, die ebenfalls auf Gran Canaria lebt. Auf die Frage, ob Werner gesund war, antwortete sie: "Ja! Werner hatte eine Erkältung, er hatte sich aber dann von einem Privatarzt durchchecken lassen, alles okay. Er klagte nur über Rückenschmerzen, bekam daraufhin ein Morphium-Pflaster." Sie hätten einen Tag vor seinem Tod sogar noch zusammen Kaffee und Kuchen gegessen. Am Dienstag habe sie ihn dann leblos auf seinem Bett vorgefunden.

Werner und Susanne Böhm bei der Aids-Gala in Berlin im September 2004
Getty Images
Werner und Susanne Böhm bei der Aids-Gala in Berlin im September 2004
Werner Böhm, im Februar 2019
Helmke, Torsten / ActionPress
Werner Böhm, im Februar 2019
Schlagersänger Werner Böhm, 2019
gbrci / Future Image / Actionpress
Schlagersänger Werner Böhm, 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de