Jetzt stellt sich ein weiterer Star aus dem Harry Potter-Universum gegen die Aussagen von J.K. Rowling (54)! Nachdem die Autorin im Netz betont hatte, dass lediglich Frauen menstruieren würden, erntete sie einen heftigen Shitstorm – der Grund: Sie habe mit ihren Worten die Trans-Gemeinschaft diskriminiert. Auch "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe (30) äußerte sich bereits zu ihrer Bemerkung und widersprach deren Inhalt. Jetzt meldete sich zudem Eddie Redmayne (38): Der Phantastische Tierwesen-Hauptdarsteller spricht sich ebenfalls vehement gegen Joannes Äußerung aus!

"Als jemand, der sowohl mit J.K. Rowling als auch mit Mitgliedern der Trans-Community eng zusammengearbeitet hat, möchte ich klarstellen, welchen Standpunkt ich hier vertrete: Ich kann Jos Kommentaren absolut nicht zustimmen", betonte der Londoner gegenüber Variety. "Trans-Frauen sind Frauen, Trans-Männer sind Männer, auch nicht-binäre Identitäten haben eine Berechtigung." Eddie wolle keinesfalls für seine Transgender-Freunde sprechen, aber er sei sich bewusst, dass sie die ständigen Debatten um ihre Identitäten satt haben.

Mit seiner "engen Zusammenarbeit mit der Trans-Community" spielt Eddie vermutlich auf seine Rolle in "The Danish Girl" an. Für seine Verkörperung der intersexuellen Malerin Lili Elbe – die sich im Laufe des Film einer geschlechtsangleichenden Operation unterzog – hatte der Brite eng mit der Trans-Community zusammengearbeitet, um sich authentisch und angemessen in die Figur einfühlen zu können. Am Ende wurde er für diese Rolle sogar für einen Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert.

Eddie Redmayne auf einer Filmpremiere in Toronto
Getty Images
Eddie Redmayne auf einer Filmpremiere in Toronto
Eddie Redmayne bei einem Pressetermin in Madrid
ActionPress / Dyd Fotografos
Eddie Redmayne bei einem Pressetermin in Madrid
Eddie Redmayne in "The Danish Girl"
Collection Christophel / ActionPress
Eddie Redmayne in "The Danish Girl"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de