Diese Aussage von Harry Potter-Schöpferin J.K. Rowling (54) sorgte für große Aufregung! Nachdem die Autorin im Netz betont hatte, dass lediglich Frauen menstruieren würden, erntete sie einen heftigen Shitstorm aus der Queer-Gemeinde – der Grund: Sie habe mit ihren Worten die Trans-Gemeinschaft diskriminiert. Anschließend betonte die 54-Jährige zwar, dass sie mit ihrem Statement niemanden habe verletzten wollen und dass sie sich schon seit Jahren für Menschen mit Transgender-Hintergrund einsetze, dennoch ist die Community weiterhin wütend. Jetzt äußerte sich sogar "Harry Potter"-Hauptdarsteller Daniel Radcliffe (30) zu Joannes Perioden-Bemerkung!

Der Schauspieler veröffentlichte diesbezüglich nun einen offenen Brief auf der LGBTQ-Website The Trevor Project. "Auch wenn Jo ohne Frage dafür verantwortlich ist, wie mein Leben verlaufen ist, und auch wenn es eine Ehre war, mit ihr zusammenzuarbeiten [...], fühle ich mich gezwungen, nun etwas dazu zu sagen", begann er seinen Essay – um sich dann deutlich gegen Joannes Aussage zu stellen: "Auch Transgender-Frauen sind Frauen. Jedes gegenteilige Statement löscht die Identität und Würde von Menschen mit Transgender-Hintergrund aus", stellte Daniel klar.

Anschließend entschuldigte der "Harry Potter"-Star sich bei den Fans des magischen Universums, die "jetzt vielleicht das Gefühl haben, dass das, was sie mit den Büchern verbindet, dadurch kaputtgemacht wurde." Was sagt ihr zu Daniels Antwort auf Joannes Äußerung? Stimmt ab!

Daniel Radcliffe, Schauspieler
Getty Images
Daniel Radcliffe, Schauspieler
J.K. Rowling, "Harry Potter"-Autorin
Getty Images
J.K. Rowling, "Harry Potter"-Autorin
Daniel Radcliffe im April 2019 in London
Getty Images
Daniel Radcliffe im April 2019 in London
Was sagt ihr zu Daniels Antwort auf Joannes Äußerung? Stimmt ab!1444 Stimmen
638
Finde ich sehr gut!
806
Ich hätte an seiner Stelle nichts dazu gesagt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de