Sind sie nun Freunde oder nicht? Vor Kurzem ließen Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) ihr altes Leben in Großbritannien hinter sich und zogen mit ihrem Sohn Archie (1) in die USA, nach Los Angeles. Bei diesem schwierigen Schritt soll das Ehepaar auch immer wieder prominente Unterstützung bekommen haben. Britische Medien hatten berichtet, dass Liza Minnelli (74) der jungen Familie dabei helfe, in Amerika Fuß zu fassen. Doch stimmt das auch wirklich? Jetzt bezieht Liza erstmals Stellung!

Auf ihrer offiziellen Facebook-Seite äußerte sich die bekannte Broadway-Künstlerin jetzt zu diesen Schlagzeilen: "Obwohl ich ihnen alles Gute wünsche, bin ich Prinz Harry und Meghan noch nie begegnet." Mit ihrem Statement im Internet will sie nun für Klarheit sorgen: "Jede gegenteilige Aussage ist eine komplette Erfindung." Demnach dürfte also ausgeschlossen sein, dass sie dem Ehepaar bei seinem Neuanfang in den USA zur Seite gestanden hat.

Allerdings wäre eine Freundschaft zwischen Liza und Harry grundsätzlich gar nicht so abwegig – denn die 74-Jährige zählte zum engeren Freundeskreis seiner Mutter, Prinzessin Diana (✝36). Die beiden Damen hatten sich bei einem von Lizas Konzerten kennengelernt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry in Südafrika, 2019
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Südafrika, 2019
Liza Minnelli bei der amfAR Gala 2013 in New York
Getty Images
Liza Minnelli bei der amfAR Gala 2013 in New York
Prinzessin Diana und Liza Minnelli, 1991
REX FEATURES LTD./ ActionPress
Prinzessin Diana und Liza Minnelli, 1991
Seid ihr von Lizas Statement überrascht?72 Stimmen
26
Ja, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet.
46
Nein, ich dachte mir schon, dass da nichts dran ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de