An der Seite von Tennislegende Boris Becker (52) trat Sandy Meyer-Wölden (37) das erste Mal ins Rampenlicht. Vor allem die Auflösung der Verlobung nach nur drei Monaten sorgte im Jahr 2008 für etliche Schlagzeilen. Die Ehe mit dem deutschen Entertainer Oliver Pocher (42) schien dagegen um einiges besser zu laufen. Gemeinsam haben sie drei Kinder. Doch warum scheiterte die Ehe im Jahr 2013? Was könnte Sandys Vergangenheit mit der Trennung zu tun haben? Jetzt spricht sie Klartext!

In der Dokumentation Absolut Oliver Pocher bekommen die Zuschauer einen ungewohnt persönlichen Einblick in das Leben des Entertainers. So erinnerte sich auch seine Ex-Frau Sandy an die gemeinsame Zeit mit Oli. "Definitiv hatten wir sehr, sehr große Meinungsunterschiede, die natürlich auch zu der Trennung geführt haben", erklärte sie. Der Komiker sei ihrer Meinung nach oft zu weit gegangen. Er habe unter anderem des Öfteren Witze auf ihre Kosten über ihre Vergangenheit mit Boris gemacht. "Ich hätte mir gewünscht, ich hätte ihn davon abhalten können. Aber die Macht, die ihn treibt, ist zu stark", erzählte das Model.

"Oli ist so, wie er ist, man kann ihn nicht ändern", meinte sie. Trotzdem pflege sie ein freundschaftliches Verhältnis zu ihm. Sie freue sich außerdem, dass ihr Ex-Mann in seiner neuen Ehe glücklich ist: "Umso mehr freue ich mich für ihn und Amira (27), dass sich die beiden gefunden haben."

Sandy Meyer-Wölden bei der Berlin Fashion Week 2019
Getty Images
Sandy Meyer-Wölden bei der Berlin Fashion Week 2019
Oliver Pocher auf der Premiere des Films "Collide" in Köln, 2016
Getty Images
Oliver Pocher auf der Premiere des Films "Collide" in Köln, 2016
Sandy Meyer-Wölden, Model
Instagram / sandymeyerwoelden
Sandy Meyer-Wölden, Model
Hättet ihr vermutet, dass die beiden so große Meinungsverschiedenheiten hatten?9190 Stimmen
8465
Ja, das habe ich mir schon gedacht.
725
Nein, da bin ich wirklich überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de