Der Serientod von Alexander Cöster (Clemens Löhr, 52) ging den Fans von Gute Zeiten, schlechte Zeiten durch Mark und Bein! Der Fotograf und Kioskbesitzer wurde in der Folge am Freitag brutal und völlig aus dem Nichts von einem Straßenarbeiter vor einen vorbeifahrenden LKW geschubst. In der Ausgabe am Montag darauf war dann klar, dass der Freund von Maren Seefeld (Eva Mona Rodekirchen, 44) nicht überlebt hat. Schon am Freitag teilten die Serienmacher auf ihren entsprechenden Social-Media-Seiten ein Foto, wie Alex' leblos vor dem Lastwagen liegt. Und vor allem die Reaktion von GZSZ-Gesicht Jörn Schlönvoigt (33) darauf sorgte bei den Fans für Lacher!

Keine Frage, der Abgang von Alex ist einer der dramatischsten in der Geschichte des Formats. Bei Philip-Höfer-Darsteller Jörn sorgte der Unfall-Schnappschuss auf Instagram allerdings für ein Déjà-vu, das so manchen Liebhaber der Serie zum Schmunzeln brachte. Im Scherz kommentierte der 33-Jährige entgeistert: "Verena?!" Zur Erklärung: 2011 wurde die Figur Verena Koch (Susan Sideropoulos, 39) ebenfalls angefahren und schwer verletzt – ausgerechnet von Jörns Figur Philip. Die Frau von Leon Moreno (Daniel Fehlow, 45) starb anschließend ebenfalls. Auch Verena lag in der Szene eine Weile reglos am Boden.

Bei den Fans kam Jörns schwarzer Humor jedenfalls sehr gut an: Über 600 mal wurde der Kommentar gelikt, und darunter sammelten sich viele Antworten wie: "Haha, da musste ich jetzt mal laut lachen, als ich den Kommentar gesehen habe. Überragender Humor." Was sagt ihr zu Jörns Reaktion? Stimmt ab.

Alex Cöster (gespielt von Clemens Löhr) bei GZSZ
TVNOW
Alex Cöster (gespielt von Clemens Löhr) bei GZSZ
Jörn Schlönvoigt und Susan Sideropoulos in ihren Rollen bei GZSZ
Gute Zeiten, schlechte Zeiten, RTL
Jörn Schlönvoigt und Susan Sideropoulos in ihren Rollen bei GZSZ
GZSZ-Darsteller Jörn Schlönvoigt
TVNOW / Bernd Jaworek
GZSZ-Darsteller Jörn Schlönvoigt
Was sagt ihr zu Jörn Schlönvoigts Reaktion auf Alexander Cösters GZSZ-Serientod?1722 Stimmen
1193
Ich fand das sehr lustig!
529
Ich fand das geschmacklos.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de