Die Riverdale-Stars erhalten nach den öffentlichen Missbrauchsvorwürfen Rückendeckung! Vor wenigen Tagen mussten sich die Schauspielkollegen Cole Sprouse (27), Lili Reinhart (23), Vanessa Morgan (28) und KJ Apa (23) mit heftigen Anschuldigungen auseinandersetzen: Auf Social Media wurden die vier von Usern beschuldigt, sie sexuell belästigt zu haben. Lili und Cole reagierten bereits auf die Schlagzeilen und stritten alle Anschuldigungen gegen sich ab. Nun setzen sich auch zwei ihrer Co-Stars offen für die TV-Darsteller ein!

"Es ist unglaublich schädlich, Menschen fälschlicherweise des sexuellen Missbrauchs zu beschuldigen", betont Camila Mendes (25) in ihrer Instagram-Story. Den Leuten hinter den Posts sei nicht bewusst, welche Folgen ihre Aussagen haben könnten. Madelaine Petsch (25) gehen die Unterstellungen ebenfalls nahe – vor allem persönlich, wie sie auf ihrem Account preisgibt: "Aus der Sicht von jemandem, der auch sexuell belästigt wurde, bin ich zutiefst beunruhigt, dass es Leute gibt, die es okay finden, jemanden fälschlicherweise der sexuellen Nötigung zu beschuldigen." Aufgrund solcher Lügen könne es vorkommen, dass tatsächlichen Opfern nicht mehr geglaubt werde.

Tatsächlich liegt es nach ersten Erkenntnissen nahe, dass sich die Vorfälle nie ereignet haben. Ein Fan will herausgefunden haben, dass sich hinter den angeblich Geschädigten Fake-Profile verstecken, die nicht nur ähnlich aufgebaute Usernamen haben, sondern auch zu derselben IP-Adresse in Kansas zurückzuführen sind.

Schauspielerin Camila Mendes
Getty Images
Schauspielerin Camila Mendes
Madelaine Petsch, "Riverdale"-Darstellerin
Getty Images
Madelaine Petsch, "Riverdale"-Darstellerin
Camila Mendes, KJ Apa, Lili Reinhart und Cole Sprouse
Getty Images
Camila Mendes, KJ Apa, Lili Reinhart und Cole Sprouse


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de