Auch wenn sie nur vor der Kamera eine Ärztin mimt, muss Iris Mareike Steen ein paar Dinge im Medizin-Bereich auf dem Kasten haben. Seit zehn Jahren dreht die Schauspielerin für die RTL-Vorabend-Daily Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Dort spielt sie Lilly Seefeld, eine junge und engagierte Ärztin, die schon einiges im Krankenhaus erlebt hat. In einem Interview verriet die 28-Jährige nun, wie sie sich auf ihre Rolle vorbereitet – und das beinahe rund um die Uhr!

Dass eine Medizinerin zu spielen nicht ganz einfach ist, merkte Iris (28) bei GZSZ deutlich. Als ihre Figur Lilly sich auf ihre Abschlussprüfung vorbereitete, hatte die Blondine beinahe das Gefühl, im realen Leben einen Abschluss in Medizin zu absolvieren: "Ich hatte meine Facharzt-Prüfung als Lilly und habe die Autoren wirklich gefragt, ob ich danach eigentlich auch so ein Zertifikat kriege als Iris, dass ich diese Prüfung bestanden habe", witzelte sie in einem Livestream auf ihrem Instagram-Profil. Ganz so abwegig ist die Vorstellung nicht, wenn es doch eigentlich eh ihr Berufswunsch gewesen wäre. In einem Promiflash-Interview antwortete sie auf die Frage, was sie geworden wäre, wenn sie nicht schauspielen würde: "Medizinstudentin."

Auch Iris' ehemalige Kollegin Linda Marlen Runge (34) – besser bekannt als Anni im Kollwitz-Kiez – macht in ihrer neuen Rolle in der Serie Nachtschwestern diese Erfahrung. Dort spielt sie die hilfsbereite Assistenz-Ärztin Dr. Leonie Mertens – natürlich mit der altbekannten coolen Art ihrer einstigen GZSZ-Figur.

Iris Mareike Steen, April 2020
Instagram/irismareikesteen
Iris Mareike Steen, April 2020
Iris Mareike Steen, April 2020
Instagram/irismareikesteen
Iris Mareike Steen, April 2020
Linda Marlen Runge als Leonie Mertens in "Nachtschwestern"
TVNOW / Ruprecht Stempell
Linda Marlen Runge als Leonie Mertens in "Nachtschwestern"
Hättet ihr gedacht, dass Iris' Part als Ärztin mit so viel Lernstoff verbunden ist?1663 Stimmen
925
Ja, irgendwie war mir das schon klar.
738
Nein, das hätte ich wirklich nicht erwartet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de