James Blunt (46) kann aufatmen! Der Musiker durchlebte Ende 2019 Monate der Angst um seinen Vater: Der ehemalige Kavallerieoffizier Charles Blount war in einem extrem kritischen Zustand – er befand sich im Endstadium einer chronischen Nierenkrankheit und brauchte dringend ein Spenderorgan. Doch eine passende Niere zu finden, erwies sich als unerwartet schwierig. James startete sogar im Live-TV einen Aufruf nach einem passenden Spender. Der wurde Anfang 2020 zum Glück gefunden! Freudig gibt James nun ein Update zum Zustand seines Papas.

"Mein Vater, Charles Blount, hat eine Niere von meinem Cousin erhalten, der auch Charles Blount heißt. Es geht ihm wirklich sehr gut", freute sich der "You're Beautiful"-Interpret im Interview mit Good Morning Britain. Besuchen konnte der 46-Jährige seinen Vater allerdings während des Heilungsprozesses noch nicht – die aktuelle Gesundheitskrise macht ihnen bislang einen Strich durch die Rechnung. "Ich habe ihn seit Januar nicht mehr gesehen. Er war immer in Isolation. Meine Mama dreht daheim etwas durch, aber ihm geht es blendend", scherzte James weiter.

James selbst konnte seinem Vater nicht helfen – er war kein passender Spender. In der Zeit, in der es noch sehr schlecht um Charles gestanden hatte, verarbeitete James seine Gedanken im Song "Monsters". Er verriet Bild im Oktober: "Er war immer ein gesunder, kräftiger Mann, Helikopterpilot in der Army. Er war mein Held. Zu sehen, dass es ihm nicht gut geht und er immer schwächer wird, ist sehr schwer!"

James Blunt, Musiker
Getty Images
James Blunt, Musiker
James Blunt bei den GQ Men Of The Year Awards 2019
Getty Images
James Blunt bei den GQ Men Of The Year Awards 2019
James Blunt, Musiker
Getty Images
James Blunt, Musiker


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de