Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) gehen ihren eigenen Weg. Seit Anfang April sind sie nämlich nicht länger Repräsentanten des britischen Königshauses. Schon kurz nach der Rücktrittsankündigung der beiden hatte Queen Elizabeth II. (94) klargemacht, dass sie dann auch nicht länger den Titel "Royal" für zukünftige Projekte nutzen dürften – das betraf vor allem ihre Wohltätigkeitsorganisation "Sussex Royal". Deshalb werden sie sich nun von ihr trennen.

Die entsprechenden Unterlagen hätten Harry und Meghan mittlerweile beim Companies House und der Charity Commission in Großbritannien eingereicht, erklärte ein Insider gegenüber News Week. Damit seien sie den früheren Ankündigungen nachgekommen, den Namen "Sussex Royal" nicht mehr zu verwenden. Die Schließung des Unternehmens werde in wenigen Tagen auch in den Aufzeichnungen festgehalten. Die Stiftung soll demnach eine Phase der "Liquidation" durchlaufen.

Harry und Meghan wollen ihre philanthropische Arbeit aber auch in Zukunft weiter verfolgen. Daher haben sie bereits eine neue Charity-Organisation gegründet – mit dem Namen "Archewell". Damit verweisen sie zum einen auf ihren Sohn Archie Harrison (1). Laut The Telegraph leite er sich aber auch von dem griechischen Wort für "Quelle der Aktion" ab.

Queen Elizabeth II. im Juni 2020
Getty Images
Queen Elizabeth II. im Juni 2020
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan mit Archie Harrison und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan mit Archie Harrison und Prinz Harry
Seid ihr überrascht, dass Harry und Meghan "Sussex Royal" auflösen?683 Stimmen
611
Nein, sie hatten doch keine andere Wahl!
72
Ja, es war doch ihr Herzensprojekt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de