Herzogin Meghan (38) beweist ihr gutes Herz! Nach ihrer emotionalen Ansprache an die Schüler ihrer ehemaligen High School als Reaktion auf den Tod von George Floyd, wurde vor Kurzem auch bekannt, dass sich die 38-Jährige sogar vorstellen könne, eine politische Karriere anzustreben. Doch zunächst wolle sie sich offenbar um die Jugend kümmern. Jetzt rief sie den Leiter einer Jugendorganisation ganz persönlich an, um ihm ihre Unterstützung anzubieten!

"Ich bin hin und weg von Meghan!", schwärmte der Präsident der Boys & Girls Clubs of Dane County in Wisconsin auf Twitter. "Sie sagte, 'Hey Michael, hier ist Meghan, ich wollte mich nur melden'", erzählte Michael Johnson fassungslos. In dem etwa zehnminütigen Gespräch ging es um ihre gemeinsamen Pläne, zu denen er noch nichts verraten dürfe. "Ich liebe es, wie ausgeglichen und bodenständig sie ist sowie ihre Leidenschaft und ihr Engagement für Kinder", zeigte sich der Leiter begeistert.

Gegenüber Wisconsin news outlet Channel 300 gab der Organisator an, dass Meghan ihn eigens um seine Telefonnummern bat, nachdem sie erfuhr, dass eine 18-Jährige in Wisconsin Opfer einer rassistischen Attacke wurde. Ihr soll Feuerzeugbenzin ins Gesicht gesprüht worden sein. Er wolle jetzt ermöglichen, dass die Ehefrau von Prinz Harry (35) mit diesem und anderen Mädchen spreche. Sein Verein diene laut der Homepage bgcdc.org dazu, junge Menschen zu inspirieren und ihnen zu helfen, verantwortungsvolle Erwachsene zu werden.

Herzogin Meghan in London, September 2019
Getty Images
Herzogin Meghan in London, September 2019
Prinz Harry und Herzogin Meghan 2019 in London
i-Images via ZUMA Press / Zuma P
Prinz Harry und Herzogin Meghan 2019 in London
Herzogin Meghan, Frau von Prinz Harry
ActionPress
Herzogin Meghan, Frau von Prinz Harry
Wie findet ihr es, dass Meghan persönlich da angerufen hat?145 Stimmen
96
Super, das macht sie sehr sympathisch.
49
Na ja, ich finde es jetzt nicht so außergewöhnlich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de