Wurde Johnny Depp (57) gewalttätig oder nicht? Der Schauspieler zog mit einer Verleumdungsklage vor Gericht, da ihn ein Magazin während seiner Scheidung von Amber Heard (34) einen "Frauenschläger" genannt hatte. Am zweiten Prozesstag am Mittwoch ging es erneut um die Vorwürfe seiner Ex-Frau, dass er ihr gegenüber Gewalt ausgeübt haben soll. Die angeblichen Vorfälle stritt der Fluch der Karibik-Star nun erneut vehement ab!

"Schwindel ist wahrscheinlich das beste Wort, das man verwenden kann, denn die Anschuldigungen, alle Anschuldigungen sind offensichtlich unwahr", stellte Johnny im Gerichtssaal laut BBC klar. Amber behauptet, dass der Hollywoodstar sie Anfang 2013 zum ersten Mal geschlagen hätte – insgesamt soll es zu 14 Handgreiflichkeiten gekommen sein. In einer Situation soll Johnny seine Ex im betrunkenen Zustand dreimal ins Gesicht gehauen haben, weil sie sich über eins seiner Tattoos lustig gemacht hatte.

Ein weiterer Vorfall soll sich 2014 auf einem Flug nach Los Angeles zugetragen haben: Johnny soll die Schauspielerin heftig beleidigt und ihr eine Affäre mit ihrem ehemaligen Co-Star James Franco (42) vorgeworfen haben. "Das ist ein gutes Stück ihrer Vorstellungskraft", wehrte er die Schilderungen ab. Dass Amber eine Romanze mit dem 42-Jährigen hatte, soll ihm allerdings bestätigt worden sein.

Johnny Depp und Amber Heard bei der Premiere von "The Rum Diary", 2011
Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard bei der Premiere von "The Rum Diary", 2011
Johnny Depp, September 2019
Getty Images
Johnny Depp, September 2019
James Franco und Amber Heard
Getty Images
James Franco und Amber Heard


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de