Ulrike Frank (51) steht hinter ihrer facettenreichen Serienfigur! Seit 2002 verkörpert die Schauspielerin die Rolle der Business-Lady Katrin Flemming in Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Seit einigen Wochen fällt Katrin mit übermäßigem Alkoholkonsum auf, der sogar zu einem Unfall mit Fahrerflucht und einer Schweigegeldzahlung führte! Jetzt zeigte sie sich selbst bei der Polizei an. Aber was sagt die Katrin-Darstellerin zu diesem Verhalten? Ulrike befürwortet die Selbstanzeige ihrer Figur!

"Das war der letzte Impuls von außen, dass sie sich selbst anzeigt", gab die 51-Jährige gegenüber RTL an. Jo Gerner (Wolfgang Bahro, 59) habe Katrin deutlich gemacht, dass es der einzige Ausweg sei, um Felix – gespielt von Thaddäus Meilinger (38) – zuvorzukommen. Ob Ulrike diese Rolle nach wie vor gefällt? "Ich finde, das ist eine tolle Facette bei Katrin: diese Kämpfe, dieses nicht aufgeben, dieses noch mal was ausdenken. Das macht mir total Spaß", erklärte der Serienstar.

Vor allem habe sie aber Freude daran, neben Thaddäus zu schauspielern. "Er spielt diese Felix-Fiesheit so wunderbar. Man denkt, er wirkt so freundlich und dabei ist er total gemein", lachte die ehemalige Let's Dance-Kandidatin. Der 38-Jährige ist seit 2016 bei GZSZ mit von der Partie. Nach der Geburt seines zweiten Kindes legte er Ende letzten Jahres eine zweimonatige Babypause ein und ist seit einigen Wochen wieder als Felix auf den Bildschirmen zu sehen.

Jo Gerner (Wolfgang Bahro) und Katrin (Ulrike Frank) bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Jo Gerner (Wolfgang Bahro) und Katrin (Ulrike Frank) bei GZSZ
Ulrike Frank, 2020
Instagram / ulrikefrankofficial
Ulrike Frank, 2020
GZSZ-Star Thaddäus Meilinger mit seinem Sohn
Instagram / thaddaeusmeilinger
GZSZ-Star Thaddäus Meilinger mit seinem Sohn
Hättet ihr gedacht, dass Ulrike Katrins Selbstanzeige so befürwortet?180 Stimmen
174
Ja, ich finde auch, dass sie damit richtig gehandelt hat!
6
Nein, ich bin überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de