Gavin Rossdale (54) denkt nicht gerne an das Ende seiner Ehe mit Gwen Stefani (50) zurück! 1995 lernten sich die einstigen Turteltauben kennen und besiegelten ihre Liebe sieben Jahre später mit einer Hochzeit. 2015 war das Liebesglück jedoch vorbei: Die Sängerin reichte nach 13 Ehejahren die Scheidung ein. Aber wie denkt der Bush-Frontmann eigentlich über diese gescheiterte Beziehung? Gavin verriet jetzt, dass er sich für das Ehe-Aus sogar schämt!

Im Interview mit The Guardian wurde der Sänger nach seinem peinlichsten Moment gefragt. "Der eklige und einseitige Geist der Zerstörung, der über meiner Ehe lag", antwortete der 54-Jährige daraufhin überraschend. Die Trennung von dem platinblonden California Girl hat bei dem Musiker offenbar Spuren hinterlassen. Vor vier Jahren gab er gegenüber The Sun bereits an, dass die Scheidung "komplett das Gegenteil von dem [war], was [er] wollte." Sein schönster Moment sei dafür gewesen, als er seinen Geburtstag mit seinen KindernKingston (14), Zuma Nesta Rock (11), Apollo Bowie Flynn (6) und Daisy Lowe (31) – feierte.

Aber auch Gwen habe mit der Trennung sehr zu kämpfen gehabt. "Ich glaube, ich habe die vergangenen Jahre damit verbracht, zu heilen – ich habe versucht, mir mein Leben wieder aufzubauen", verriet die Songwriterin letztes Jahr gegenüber Shape. Der neue Mann an ihrer Seite, Blake Shelton (44) soll sie beim Heilungsprozess besonders unterstützt haben, erzählte die Dreifach-Mama.

Gwen Stefani und Gavin Rossdale, 2013
Getty Images
Gwen Stefani und Gavin Rossdale, 2013
Gavin Rossdale im Jahr 2020
Instagram / gavinrossdale
Gavin Rossdale im Jahr 2020
Blake Shelton und Gwen Stefani im Jahr 2020
Getty Images
Blake Shelton und Gwen Stefani im Jahr 2020
Hättet ihr gedacht, dass sich Gavin Rossdale für das Ende seiner Ehe schämt?620 Stimmen
255
Nein, ich bin überrascht, dass er das so sieht!
365
Ja, er wird ja wissen, warum!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de