Keno Rüst spricht Klartext in Sachen Gerda-Lewis (27)-Chaos! In der vergangenen Woche machte die Influencerin damit Schlagzeilen, dass sie sich nicht nur mit ihren vier ehemals besten Freundinnen heftig gezofft, sondern sich auch von ihrem Partner Melvin Pelzer (25) getrennt hatte. Vor dem Liebes-Aus hatte sich die Blondine hinter dem Rücken von Melvin mit ihrem Ex Keno getroffen. Nun verrät dieser: Er wollte sich gar nicht mit Gerda treffen!

Wie der Bachelorette-Gewinner bei Guten Morgen Deutschland berichtete, sei es ihm merkwürdig vorgekommen, dass sich Gerda mit ihm treffen wollte, obwohl sie in einer Beziehung war. Deshalb erschien er zu dem Wiedersehen auch nicht alleine, sondern habe einen Freund mitgebracht. Zu dritt hätten sie offen und ehrlich miteinander geredet und dabei sagte der ehemalige Kuppelshow-Kandidat seiner Ex: "Du kannst so was nicht machen. Genau das Gleiche hast du auch mit mir gemacht. Wenn du dich von Melvin trennen willst, musst du dich von ihm trennen und danach erst das Gespräch mit mir suchen. Nicht, wenn du noch mit ihm zusammen bist."

Auch zu dem Beef mit Gerdas ehemaligen BFFs äußerte sich Keno. Er könne es verstehen, dass die vier Freundinnen auf Distanz zu der 27-Jährigen gehen wollen. "Die Mädels und ich sind zu dem Entschluss gekommen, dass Gerda zu leichtem Narzissmus neigt, sehr egoistisch ist, wenig Empathie hat", erklärte der Kölner.

Keno Rüst im März 2020
Instagram / keno_ruest
Keno Rüst im März 2020
Gerda Lewis, Juni 2020
Instagram/gerdalewis
Gerda Lewis, Juni 2020
Bachelorette-Finalist Keno Rüst
Instagram / keno_ruest
Bachelorette-Finalist Keno Rüst
Seid ihr überrascht von Kenos Aussage?3776 Stimmen
969
Ja, total.
2807
Nein, das habe ich mir schon gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de