Ed Sheerans (29) Immobilienimperium soll weiter wachsen! Vor wenigen Wochen wurde der Popstar zum reichsten Künstler unter 30 Jahren in Großbritannien gekürt. Daraufhin wurde bekannt, dass der Sänger 60 Millionen Euro seines Vermögens in Häuser und Wohnungen investiert hat. Doch sein bisheriger Ankauf war dem Rotschopf offenbar noch nicht genug: Jetzt will er sein "Sheeranville" durch den Kauf von drei zusätzlichen Häusern erweitern!

In seiner Heimatstadt Framlingham im britischen Suffolk habe der Multimillionär bereits mehrere Häuser erworben, die zusammen eine Art Mini-Dorf ergeben. Als "Sheeranville" sollen die Ortsansässigen die Grundstücke mittlerweile bezeichnen. Doch ein Umstand störe den "Perfect"-Interpreten laut The Sun gewaltig: Drei Häuser liegen mitten in "Sheeranville", die nicht Ed gehören und deren Gärten in seine Grundstücke hineinragen. "Die Eigentümer wissen, dass Ed ihnen den besten Preis zahlt, sollten sie sich entscheiden, auszuziehen", verriet eine Quelle gegenüber der Zeitung. Der Musiker soll mittlerweile "verzweifelt" sein und habe die Nachbarn wissen lassen, dass er als Erster informiert werden möchte, falls sie sich zum Verkauf ihres Besitzes entschließen sollten.

Der 29-Jährige soll bereits fünf Grundstücke auf dem Landstrich besitzen, die zusammen einen Wert von etwa vier Millionen Euro haben sollen. Daneben verfügt der Brite außerdem über 22 Immobilien in London, die sich unter anderem im Stadtteil Nottingham und in der Portobello Road befinden sollen.

Ed Sheeran, 2017
Getty Images
Ed Sheeran, 2017
Ed Sheeran im Jahr 2017
Getty Images
Ed Sheeran im Jahr 2017
Ed Sheeran im Jahr 2018 in Auckland, Neuseeland
Getty Images
Ed Sheeran im Jahr 2018 in Auckland, Neuseeland
Wie findet ihr es, dass Ed sein "Sheeranville" erweitern will?373 Stimmen
225
Wenn die Eigentümer da irgendwann ausziehen, sehe ich kein Problem darin, wenn er die Häuser kauft.
148
Mmh, klingt so, als könnte er es kaum abwarten, seine Nachbarn da raus zu haben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de