Wie geht es ihr wirklich? Aktuell machen sich viele Fans große Sorgen um den US-amerikanischen Popstar Britney Spears (38) – denn: Sie meinen, dass die Musikerin ihnen versteckte Botschaften sendet und dringend Hilfe braucht. Nachdem die Musikerin im Jahr 2007 mit einem Nervenzusammenbruch für Schlagzeilen gesorgt hatte, beantragten ihre Eltern die sofortige Entmündigung ihrer Tochter. Seitdem kursieren immer wieder Gerüchte, dass die "Toxic"-Interpretin gegen ihren Willen festgehalten und ausgenutzt werde. Jetzt meldete sich ein Ex-Fotograf und Vertrauter und behauptete: Britney hat bis heute keine Rechte!

Der ehemalige Fotograf Andrew Gallery habe in den Jahren 2008 und 2009 mit Britney zusammengearbeitet und sei ein enger Freund von ihr gewesen, behauptet er nun auf der Internetplattform TikTok. Damals habe die Popikone ihm einen Brief überreicht, dessen Inhalt er nun mit dem Internet teilte. "In diesem Jahr hat man Britney auch noch mundtot gemacht, sie darf nichts darüber sagen, was wirklich los ist", las er vor. Sie werde seit Jahren von ihrem eigenen Vater kontrolliert und bestimmt – und aus dieser Situation werde auch noch Profit geschlagen. "Die Leute, die ihr Leben kontrollieren, haben dieses Jahr drei Millionen Dollar verdient", trug Andrew den Betrag von umgerechnet rund 2,6 Millionen Euro vor.

Doch damit offenbar noch nicht genug – Britneys Ex-Fotograf behauptete zusätzlich, dass die Musikerin unter Druck gesetzt werde. "Wenn sie etwas sagt, wird ihr gedroht", hieß es scheinbar in dem Schreiben. Als Druckmittel würde hierbei das Sorgerecht für ihre Kinder benutzt werden, so Andrew.

Britney Spears im Juli 2020
Instagram / britneyspears
Britney Spears im Juli 2020
Britney Spears, Musikerin
Instagram / britneyspears
Britney Spears, Musikerin
Britney Spears, Musikerin
Instagram / britneyspears
Britney Spears, Musikerin
Was denkt ihr – Ist an Andrews Behauptungen tatsächlich etwas dran?3800 Stimmen
228
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen...
3572
Na ja, das klingt schon plausibel.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de