Hat Donald Trump (74) es etwa nicht zum Friseur geschafft? Der Präsident der Vereinigten Staaten sorgt nicht nur mit seinen politischen Entscheidungen immer wieder für Aufsehen. Auch sein äußeres Erscheinungsbild liefert regelmäßig Anlass für Debatten im Netz. Regelmäßig diskutieren die User via Social Media, ob der Präsident Selbstbräuner benutzt oder möglicherweise ein Toupet trägt. Jetzt sorgt seine Frisur erneut für Belustigung: Trump zeigte sich plötzlich mit deutlich ergrauten Haaren.

Normalerweise kennt man den 74-Jährigen nur mit blondem Schopf. Auf einer Pressekonferenz im Weißen Haus am vergangenen Dienstag präsentierte sich der Präsident allerdings auf einmal mit komplett grauen Haaren – für die Twitter-Community Anlass für den einen oder anderen Lacher. "Hat Trump etwa vergessen, seine grauen Haare blond zu färben?", lautete zum Beispiel ein Kommentar. Einige User waren sogar überzeugt davon, dass Trump mit seinem neuen Haarstyle Joe Biden (77), seinem Konkurrenten im Präsidentschaftswahlkampf, nacheifern möchte.

Ob sich der gebürtige New Yorker tatsächlich bewusst für einen neuen Look entschieden hat oder ob er wegen der aktuellen Quarantänemaßnahmen nicht zum Friseur gehen konnte, ist unklar. Offenbar gefiel ihm die neue Haarfarbe aber nicht besonders gut: Zwei Tage später zeigte sich Trump schon wieder blond.

Donald Trump im Weißen Haus am 14. Juli 2020
Getty Images
Donald Trump im Weißen Haus am 14. Juli 2020
Donald Trump im Weißen Haus
Getty Images
Donald Trump im Weißen Haus
Donald Trump in Washington, 16. Juli 2020
Getty Images
Donald Trump in Washington, 16. Juli 2020
Wie gefallen euch Trumps graue Haare?451 Stimmen
433
Das sieht viel besser aus als vorher.
18
Die blonden Haare stehen ihm besser.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de