Die Vorwürfe nehmen einfach kein Ende! Weil Johnny Depp (57) gerade ein britisches Medienunternehmen verklagt, das ihn im Zuge seiner Scheidung als "Frauenschläger" betitelt hatte, kommen immer mehr Details aus seinem Eheleben mit Amber Heard (34) ans Licht. Vor Gericht liefern sich die beiden eine wilde Schlammschlacht und fast täglich kommen neue Anschuldigungen hinzu. Jetzt behauptete eine Freundin von Amber, Johnny habe die Schauspielerin nackt und blutend auf dem Boden liegenlassen.

Wie The Sun berichtet, habe Raquel Pennington in einem Zeugenbericht zu Protokoll gegeben, dass es im März 2015 zu einem schweren Vorfall häuslicher Gewalt gekommen sei. Die 34-Jährige habe ihrer Freundin erzählt, dass sie und ihr damaliger Partner in einen Streit bezüglich seines Alkoholkonsums geraten seien: "Sie hat gesagt, er hat Glasflaschen auf sie geworfen und überall war zersplittertes Glas, das ihre Füße aufgeschnitten hat." Danach soll Johnny der Blondine das Nachthemd vom Laib gerissen haben. "Sie war nackt auf dem Boden, nass vom ausgeschütteten Alkohol, und blutete."

Und damit längst nicht genug. Angeblich soll der Fluch der Karibik-Star daraufhin nicht nur den Fernseher zerstört, sondern auch auf die Möbel uriniert und die Wände mit Blut beschmiert haben. Die Berichte sollen die Sportlerin damals so schockiert haben, dass sie sogar um Ambers Leben bangte. "Ich habe meine Bedenken zum Ausdruck gebracht, dass Johnny Amber womöglich versehentlich umbringen könnte", äußerte sie.

Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015
Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015
Sportlerin Raquel Pennington
Getty Images
Sportlerin Raquel Pennington
Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015
Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de