Die Aufregung steigt! Am 11. August soll ein Enthüllungsbuch über Prinz Harry (35) und seine Frau Herzogin Meghan (38) erscheinen. In "Finding Freedom" wollen die Autoren Omid Scobie und Carolyn Durand Insider-Informationen über das royale Paar und die Hintergründe des Megxits verraten. Nun wurden kurz vor der Veröffentlichung schon erste Details bekannt. Ob Prinz William (38) wohl auch schon einen Vorgeschmack auf das Werk bekommen hat? Er soll zumindest schon jetzt eine klare Meinung dazu haben.

Laut Us Weekly bezweifelt der 38-Jährige, dass sein Bruder und dessen Frau keinen Einfluss auf den Inhalt hatten – und noch mehr: "Er glaubt sogar, dass das Buch ihre kalkulierte Art ist, die öffentliche Meinung zu kontrollieren", erklärten Insider. Das Paar hätte seine Kontakte in der Unterhaltungsbranche genutzt, um sich selbst ins rechte Licht zu rücken.

Sollte sich seine Theorie bewahrheiten, dürfte das die Fehde zwischen William und Harry erneut befeuern. In einem ersten Auszug wird nämlich auch ihr angespanntes Verhältnis thematisiert. Demnach sei Harry "angepisst" gewesen, weil sein Bruder die Sorge geäußert haben soll, der Rotschopf könnte hinsichtlich Meghan von seiner Leidenschaft geblendet worden sein. Deshalb soll er seinem jüngeren Bruder davon abgeraten haben, die Beziehung vorschnell öffentlich zu machen.

Cover von "Finding Freedom: Harry, Meghan and the Making of a Modern A Royal Family"
Harper Collins / MEGA
Cover von "Finding Freedom: Harry, Meghan and the Making of a Modern A Royal Family"
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Johannesburg, 2019
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Johannesburg, 2019
Prinz Harry und Prinz William bei einer Konferenz in London im Oktober 2018
Getty Images
Prinz Harry und Prinz William bei einer Konferenz in London im Oktober 2018
Meint ihr, dass an Williams Vermutung etwas dran ist?1661 Stimmen
1449
Ja, ganz bestimmt!
212
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de