Herausforderungen im Hause Cambridge! Aufgrund der aktuellen Lage hatten auch Prinz William (38) und seine Frau, Herzogin Kate (38), zuletzt viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht: Zusammen mit seinen Kindern Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) hatte sich das Paar auf das Anwesen Anmer Hall zurückgezogen. Doch in diesen Wochen wurde der dreifache Vater vor eine besondere Aufgabe gestellt: William unterrichte seine Kinder zu Hause – und stieß dabei an seine Grenzen!

Vor allem die Matheaufgaben des siebenjährigen George hätten dem 38-Jährigen große Schwierigkeiten bereitet, berichtete er nun in dem Podcast That Peter Crouch Podcast. "Meine Mathematikkenntnisse waren mir etwas peinlich", erklärte er und gestand sich ein: "Ich habe die Matheaufgaben aus der zweiten Klasse nicht geschafft." Zusätzlich habe er feststellen müssen, dass ihm relativ schnell der Geduldsfaden reiße. Kate hingegen bringe sehr viel Geduld auf.

Dabei nahmen die Cambridges den Heimunterricht offenbar besonders ernst: Kate verriet in einem BBC-Interview bereits, dass sie die Kinder auch während der Osterferien weiter unterrichtet habe. "Sagen Sie es den Kindern nicht, wir haben Unterricht tatsächlich über die Feiertage fortgesetzt", bat sie den Moderator und erklärte: "Ich fühle mich sehr gemein."

Prinz William mit seinen Kindern George, Charlotte und Louis
Instagram / kensingtonroyal
Prinz William mit seinen Kindern George, Charlotte und Louis
Herzogin Kate und Prinz William
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William
Prinz William
Getty Images
Prinz William
Wie findet ihr es, dass William so offen über diese Herausforderung spricht?376 Stimmen
364
Total sympathisch!
12
Na ja, das interessiert mich eher weniger...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de