Auch Bryan Cranston (64) war von Covid-19 betroffen. Seit mehreren Monaten herrscht weltweit aufgrund der aktuellen Gesundheitslage der Ausnahmezustand. Tom Hanks (64) und seine Frau Rita Wilson (63) zählten Mitte März zu den ersten Promis, die von ihrer Corona-Infektion berichteten. Vier Monate später meldet sich nun der Breaking Bad-Darsteller im Netz und verkündet: Er war ebenfalls mit dem neuartigen Virus infiziert.

Der Serienstar erzählt nun in einem neuen Instagram-Video: "Ich wollte berichten, dass ich vor einer Weile Covid-19 hatte." Er habe jedoch glücklicherweise nur sehr wenige Symptome und einen milden Krankheitsverlauf gehabt. Jetzt möchte er etwas Gutes tun und spendet deshalb sein Blutplasma. Das Unterfangen dokumentiert er in seinem Clip und zeigt sich auf einer Liege und mit einer Nadel im Arm. Wie auf der Website Blutspende.de erläutert wird, kann das Plasma von Personen, die bereits Corona hatten und nun immun sind, aufgrund der Antikörper andere Erkrankte bei der Genesung unterstützen.

Bryan will in seinem Beitrag aber nicht nur von der Aktion berichten – er betont auch in einem Kommentar zu seinem Post, wie wichtig es sei, die Vorgaben in der aktuellen Krise ernst zu nehmen: "Ich wollte euch nur ans Herz legen, noch etwas Geduld zu haben. Ich habe mich ziemlich streng an die Schutzmaßnahmen gehalten und habe mich dennoch mit dem Virus infiziert." Er fordert seine Mitbürger deshalb dazu auf, weiterhin ihre Masken zu tragen, sich regelmäßig die Hände zu waschen und Abstand voneinander zu halten.

Die "Breaking Bad"-Stars Aaron Paul und Bryan Cranston
Getty Images
Die "Breaking Bad"-Stars Aaron Paul und Bryan Cranston
Bryan Cranston bei den Emmy Awards 2019
Getty Images
Bryan Cranston bei den Emmy Awards 2019
Bryan Cranston bei den Tony Awards im Juni 2019
Getty Images
Bryan Cranston bei den Tony Awards im Juni 2019
Glaubt ihr, dass Bryan Aufruf seine Fans zum Nachdenken anregt?121 Stimmen
54
Ich bin mir sicher, dass viele nun noch vorsichtiger im Umgang mit ihren Mitmenschen sind.
67
Ich glaube nicht, dass seine Fans ihr Verhalten aufgrund seiner Ansage ändern werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de