Wird es kein großes Familientreffen mehr geben? Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) leben mit ihrem Sohn Archie Harrison (1) nach dem Niederlegen ihrer royalen Pflichten mittlerweile in den USA. Zum Zeitpunkt ihres Rücktritts war ihr Spross nicht einmal ein Jahr alt und hatte somit kaum Zeit, seine blaublütigen Angehörigen kennenzulernen. Darüber soll Queen Elizabeth II. (94) gar nicht glücklich sein. Eine Royal-Expertin zweifelt sogar daran, dass sie ihren Urenkel überhaupt noch einmal zu Gesicht bekommen werde.

"Manche fragen sich langsam, wann – und ob – die Queen und Prinz Philip (99) Archie sehen werden", erklärt Camilla Tominey gegenüber The Telegraph. Denn auch bei der nächsten Zusammenkunft der Royals werden die Wahlamerikaner nicht zugegen sein: Die 94-Jährige reist Anfang August mit ihrem Ehemann zu ihrer Sommerresidenz Schloss Balmoral in Schottland. Das Paar soll dabei von Prinz Charles (71) sowie Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) mitsamt ihren Kindern Besuch bekommen.

Auch als Meghan und Harry vor ein paar Monaten ihren letzten royalen Verpflichtungen in Großbritannien nachkamen, konnte das Oberhaupt den kleinen Mann nicht in die Arme schließen. Die Eltern sollen ihren Spross in der Obhut von Meghans Freundin Jessica Mulroney (40) sowie einer Nanny zurückgelassen haben. Laut The Sunday Times hatte die Entscheidung ihres Enkels und seiner Frau die Monarchin "sehr traurig" gestimmt.

Herzogin Meghan zusammen mit Söhnchen Archie und Prinz Harry in Kapstadt
Getty Images
Herzogin Meghan zusammen mit Söhnchen Archie und Prinz Harry in Kapstadt
Queen Elizabeth II., Doria Ragland, Herzogin Meghan und Archie Harrison
MEGA
Queen Elizabeth II., Doria Ragland, Herzogin Meghan und Archie Harrison
Queen Elizabeth II. im Jahr 2019
Chris Jackson/Getty Images
Queen Elizabeth II. im Jahr 2019
Denkt ihr, dass sich die Queen und Archie noch einmal sehen?2646 Stimmen
752
Ja, das kann ich mir gut vorstellen.
1894
Nee, daran zweifle ich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de