Wollen Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) Queen Elizabeth II. (93) etwa den Kontakt zu ihrem Urenkel Archie Harrison verwehren? Die Stimmung zwischen den drei Royals scheint ziemlich angespannt zu sein: Nachdem Prinzessin Dianas (✝36) jüngster Sohn und dessen Frau Anfang des Jahres ihren "Megxit" ankündigten, verwehrte die britische Königin ihnen dann kürzlich die weitere Verwendung ihres Markennamens Royal Sussex. Wollen Harry und Meghan der Queen deshalb nun Archie vorenthalten?

Das noch-königliche Paar geht aktuell seinen letzten monarchischen Verpflichtungen nach. Dazu reisten der 35-Jährige und seine Frau aus ihrer Wahlheimat Kanada nach Großbritannien zurück. Wie The Sunday Times berichtet, nahmen sie ihren kleinen Sohn allerdings nicht mit auf die Reise, worüber Harrys Großmutter "sehr traurig" sein soll. Stattdessen befinde der Fratz unterdessen in der Obhut einer Nanny sowie Meghans bester Freundin Jessica Mulroney (39).

Laut Vanity Fair soll die Queen den Royal-Rückzug von Harry und Meghan als großen Image-Schaden für die Monarchie empfinden. Ein Palastinsider habe gegenüber dem Magazin erklärt: "Die Queen wollte, dass sich das schnell regelt, da sie glaubt, dass es der Monarchie schaden könnte. Auf persönlicher Ebene denke ich, dass das alles sehr schmerzhaft für sie war."

Herzogin Meghan und Prinz Harry in London im November 2019
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in London im November 2019
Prinz Harry im Februar 2020 in London
Getty Images
Prinz Harry im Februar 2020 in London
Queen Elizabeth II. in London im Februar 2020
Getty Images
Queen Elizabeth II. in London im Februar 2020
Denkt ihr, Harry und Meghan wollten nicht, dass die Queen Archie zu Gesicht bekommt?2389 Stimmen
1485
Ja, davon bin ich überzeugt!
904
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de