Hätte Philipp an dieser Stelle mehr riskieren sollen? Immerhin scheint die Chemie zwischen ihm und Schwiegertochter gesucht-Bewerberin Michelle doch zu stimmen. Von Anfang an verstanden sich der Niedersachse und die Münsterländerin blendend – Michelle konnte sogar ihre zwei Konkurrentinnen ausstechen. Und auch Mama Angela hatte der 22-Jährigen ihr Go gegeben. Alle Zeichen standen auf Happy End, Zärtlichkeiten wurden bei der Verabschiedung trotzdem nicht ausgetauscht – ein Fehler?

"Mein Gefühl sagt, es könnte was werden. Ich glaube auch, dass Philipps Gefühl ein wenig sagt, dass es was werden könnte", gab die Altenpflegerin im Einzelinterview preis und bedauerte, dass ihre Abreise bereits bevorstehe. "Jetzt ist die schöne Zeit vorbei. Und wir müssen gucken, ob noch mehr schöne Zeit kommt." Nach dem Verstauen des Gepäcks machte alles den Anschein, als warte Michelle auf einen Abschiedskuss – vergebens. "Du hast ja meine Nummer, dann kannst du anrufen, wir können telefonieren und schreiben. Meld dich, wenn du zu Hause bist. Spätestens", lauteten Philipps Worte während einer lieb gemeinten Umarmung.

Ist der Liebesblitz also doch nicht bei Philipp eingeschlagen? Im Einzelinterview zeigte sich der Ostfriese hinterher doch etwas emotionaler: "Der Abschied war so, dass ich jemanden zum Auto gebracht habe, der mir fehlen wird", beteuerte der 32-Jährige und gab zu: "Natürlich werde ich Michelle vermissen."

Szene bei "Schwiegertochter gesucht", Folge drei
TVNOW
Szene bei "Schwiegertochter gesucht", Folge drei
"Schwiegertochter gesucht"-Kandidat Philipp mit seinen Eltern Angela und Jürgen
TVNOW
"Schwiegertochter gesucht"-Kandidat Philipp mit seinen Eltern Angela und Jürgen
"Schwiegertochter gesucht"-Kandidat Philipp
TVNOW
"Schwiegertochter gesucht"-Kandidat Philipp
Hätte Philipp Michelle küssen sollen?343 Stimmen
301
Ja, verdammt! Es wäre der perfekte Augenblick gewesen.
42
Nein, nicht unbedingt. Man soll ja auch nichts erzwingen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de