Nicht nur in der Auftaktfolge der diesjährigen Staffel von Promi Big Brother sollte es große Enthüllungen geben! Nach Sascha Heynas (45) öffentlichem Outing, Elene Lucia Ameurs (26) Mobbing-Rückblick und Kathy Kellys (57) Burnout-Beichte sorgt in der heutigen Folge ein weiterer Bewohner für Emotionen. Haus-Senior Werner Hansch (81) öffnet im Sprechzimmer sein Herz und lüftet unter Tränen ein ganz persönlich Geheimnis: Der 81-Jährige war früher spielsüchtig!

Warum hat sich der Senior dazu entschieden, trotz beachtlichen Alters an dem Reality-TV-Projekt teilzunehmen? "Meine Spielsucht. Eine ganz fruchtbare Sache", erinnert sich die Kommentator-Legende und enthüllt außerdem das größte Opfer seiner Sucht: "Das Allerschlimmste, was dabei herausgekommen ist, ich habe meine Lebensgefährtin dabei verloren. Sie hat wie eine Löwin um mich gekämpft. Nur ich habe es nicht begriffen. Ich Hornochse…" Spätestens an diesem Punkt zittert die Stimme des Fernsehstars – und alle Dämme brechen.

Im Gespräch mit Ikke Hüftgold (43) erzählt Werner zudem von dem Augenblick, an dem es bei ihm Klick gemacht habe: "Einer, der mir Geld geliehen hat, hat mich angezeigt. Ich bin ihm dankbar dafür. Ich bin jetzt in einer Therapie. Habe mich einem Kreis angeschlossen, den anonymen Spielsüchtigen." Gleich nach seinem Exit wolle er sich für Präventionsmaßnahmen einsetzen.

Werner Hansch, TV-Star
Instagram / werner_hansch_offiziell/
Werner Hansch, TV-Star
Werner Hansch, Sport-Kommentator
Getty Images
Werner Hansch, Sport-Kommentator
"Promi Big Brother"-Kandidat Ikke Hüftgold
© SAT.1
"Promi Big Brother"-Kandidat Ikke Hüftgold
Was sagt ihr zu Werners Enthüllung?406 Stimmen
364
Das war so mutig, er ist schön jetzt mein liebster Kandidat!
42
Ich fand andere Enthüllungen etwas mutiger.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de