Senay Gueler (44) hatte schon vor dem Start offenbar großen Respekt vor Promi Big Brother! Neben Jennifer Frankhauser (27), Jasmin Tawil (38) und dem Love Island-Hottie Mischa Mayer (28) wohnt in diesem Jahr auch der 4 Blocks-Darsteller im Promi-Knast – allerdings nicht ganz unfreiwillig: Aufgrund der aktuellen Situation und der für Künstler dadurch eher schwierigen Auftragslage konnte der Vater von drei Kindern das Angebot wegen der Gage kaum ausschlagen: Sein Ziel war dennoch klar umrissen: Er möchte seinen Ruf bewahren. Dafür hat er sich deshalb einen genauen Plan gemacht.

Im Interview mit Promiflash verriet der 44-Jährige vor der Sendung, dass die größte Herausforderung der Sendung sein könnte, anständig rein-, aber auch wieder rauszugehen. "Wir haben in vielen dieser Formate gesehen, wie Menschen zu anderen Menschen sein können. Das wäre ein Moment, bei dem ich nicht mehr sagen kann: 'Das ist ein Spiel'", machte der Schauspieler deutlich. Ein Spiel, das Senay schon in den ersten Tagen auf eine Probe stellte: Der Nikotinentzug machte ihm schwer zu schaffen.

Senay möchte vermeiden, dass sich seine Kinder im Nachhinein für ihn schämen würden. Daher wolle er keineswegs zu viele Details seines Privatlebens preisgeben. "Ich werde versuchen, auch mal die Klappe zu halten und nicht zu allem etwas zu sagen", fasste er zusammen.

Senay Gueler, 2019
ActionPress
Senay Gueler, 2019
Senay Gueler, Schauspieler
Instagram / senay1707
Senay Gueler, Schauspieler
Senay Gueler im August 2018 in München
ActionPress
Senay Gueler im August 2018 in München
Denkt ihr, Senay wird sich an seinen Plan halten können?397 Stimmen
40
Ja, da bin ich mir absolut sicher!
357
Nein, ich denke, das könnte schwierig werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de