Angelina Jolie (45) und Brad Pitt (56) galten jahrelang als eines der Traumpaare in Hollywood. Umso größer war der Schock, als sie 2016 ihre Trennung bekannt gaben. Kurz darauf reichte die Schauspielerin die Scheidung ein. Und obwohl das alles schon vier Jahre her ist, sind die beiden noch immer verheiratet. Jetzt sieht es so aus, also könnte sich das Verfahren noch weiter in die Länge ziehen...

In Gerichtsdokumenten, die Hollywood Life vorliegen, fordert die "Maleficent"-Darstellerin, dass der verantwortliche Richter John W. Ouderkirk ersetzt wird. Der Grund: Der Jurist soll früher angeblich eine Beziehung zu Brads Anwältin Anne C. Kiley gehabt haben – und sei damit befangen. "Wie in der Einreichung dargelegt, verlangt meine Klientin lediglich ein faires Verfahren, das auf Fakten basiert, ohne besondere Gefälligkeiten", erklärte Angelinas Rechtsbeistand Samantha Bley DeJean. Ob dem Antrag stattgegeben wurde, ist noch nicht bekannt.

Dabei hatte es doch zuletzt noch so ausgesehen, als hätte sich das Verhältnis der Noch-Eheleute wieder entspannt. Nach schweren Anschuldigungen und Streitigkeiten wurde der "Troja"-Star erst vor wenigen Wochen beim Verlassen der Villa der 45-Jährigen erwischt.

Angelina Jolie und Brad Pitt
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt
Angelina Jolie im Februar 2018
Getty Images
Angelina Jolie im Februar 2018
Angelina Jolie und Brad Pitt
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt
Habt ihr den Rosenkrieg der beiden verfolgt?195 Stimmen
106
Nein, nicht wirklich!
89
Ja, das war doch ein großes Thema in den Medien.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de