Jasmin Tawil (38) vermisst ihr Söhnchen Ocean Malik! Eine Woche lang war die Sängerin im Promi Big Brother-Container – und somit von ihrem kleinen Mann getrennt. Die Zeit ohne ihren Wonneproppen ist der ehemaligen GZSZ-Darstellerin verdammt schwer gefallen. Am Freitagabend musste Jasmin dann das "Promi Big Brother"-Haus verlassen. Ihren kleinen Ocean konnte sie bisher aber immer noch nicht wieder in die Arme schließen, wie sie Promiflash verriet.

"Uns trennen noch fast fünf Stunden Zugfahrt", erklärte die 38-Jährige einen Tag nach ihrem Auszug im Promiflash-Interview. Dabei war Ocean tatsächlich Jasmins erster Gedanke nach dem Rauswurf. "Ich habe als Erstes meinen Sohn angerufen. Und ich wollte erst mal wissen, ob alle okay sind", meinte sie. Ihr Sohnemann ist in den vergangenen Tagen bei einer sehr guten Freundin von Jasmin untergekommen, und die hat die Schauspielerin natürlich gleich mit Fotos und Videos von ihrem kleinen Wonneproppen versorgt.

Schon direkt beim Einzug in den TV-Knast machte Jasmin klar, dass die Zeit in dem Format ganz ohne Baby schwer für sie werde. Bei dem Gedanken daran, so lange von Ocean getrennt zu sein, kamen ihr sogar die Tränen. Und wie ging es dem Kleinen in den vergangenen Tagen? "Der ist so gut drauf und nur am Lachen. Aber ich freue mich so krass, ihn wiederzusehen", erzählte Jasmin.

Jasmin Tawil, Schauspielerin
Instagram / jasmintawil
Jasmin Tawil, Schauspielerin
Jasmin Tawil mit ihrem Sohn Ocean
Instagram / jasmintawil
Jasmin Tawil mit ihrem Sohn Ocean
Jasmin Tawil mit ihrem Sohn
Instagram / jasmintawil
Jasmin Tawil mit ihrem Sohn
Was sagt ihr zu Jasmins "Promi Big Brother"-Auszug?858 Stimmen
261
Ihr Rauswurf war gerechtfertigt.
597
Mir wäre es lieber gewesen, wenn jemand anderes gegangen wäre.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de