Schafft Britney Spears (38) jetzt etwa Klarheit? Zuletzt hatte die US-amerikanische Popikone bei ihren Fans in den sozialen Medien große Besorgnis ausgelöst: Ihre Community glaubte, in Britneys Posts versteckte Botschaften zu erkennen, mit denen die "Womanizer"-Sängerin um Hilfe rufe. So vermuteten ihre Anhänger, dass sie aus der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears (68) befreit werden müsse. Jetzt reagierte Britney via Social Media erstmals höchstpersönlich auf diese Vermutungen und versuchte, ihren Fans die Sorgen zu nehmen!

Zuvor hatten etliche Follower geglaubt, dass auf Britneys Instagram-Profil nur alte Fotos und Clips gepostet würden, da ihr der Zugang zu den sozialen Medien verwehrt werde. Jetzt meldete sich die "Toxic"-Interpretin allerdings mit einem Screenshot, der das Gegenteil beweisen sollte. "Nur, damit ihr es wisst, die Bilder sind nicht alt", erklärte Britney jetzt und verwies dabei auf die Bezeichnung: "Seht euch das Datum an." Tatsächlich: Laut Screenshot wurde der Schnappschuss am 6. August aufgenommen.

Dieser vermeintliche Beweis konnte Britneys Community die Sorgen allerdings nicht nehmen: Zahlreiche Fans teilten ihre Bedenken weiterhin auf Social Media und pflasterten die Kommentarspalte mit aufgebrachten Nachrichten. "Ich habe das Gefühl, dass da etwas nicht stimmt", "Ich vermute, dass da mittels Bildbearbeitung nachgeholfen wurde" oder auch "Wir sind so besorgt", lauteten ein paar Kommentare.

Britney Spears im August 2020
Instagram / britneyspears
Britney Spears im August 2020
Britney Spears im Juli 2020
Instagram / britneyspears
Britney Spears im Juli 2020
Britney Spears, Juli 2020
Instagram / britneyspears
Britney Spears, Juli 2020
Beunruhigen euch Britneys Social-Media-Posts?1000 Stimmen
604
Ja, schon etwas...
396
Nein, eigentlich nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de