Bittet Britney Spears (38) jetzt ihren Ex um Hilfe? Die Schlagzeilen um die Sängerin hören nicht auf. Nach mehreren Abstürzen und Zusammenbrüchen ist die "Toxic"-Interpretin derzeit unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears (68). Ihre Fans sind sich jedoch sicher, dass dies ihrem Idol nicht guttut. Sie haben deswegen die “Free Britney”-Bewegung ins Leben gerufen, um so zu fordern, dass die 38-Jährige endlich wieder die Kontrolle über ihr Leben zurückbekommt. Nun äußert sich Britneys Ex-Mann Jason Alexander zu ihrem Zustand.

Jason, der nach einer Blitzhochzeit in Las Vegas ganze 55 Stunden mit der Blondine verheiratet war, nahm an einer Britney-Kundgebung teil. Diese fand anlässlich einer Verhandlung über die Vormundschaft in Los Angeles statt. In einem Instagram-Livestream eines Anhängers beantwortet Brits Jugendfreund Fragen und erzählt, Britney habe sich erst am Vortag bei ihm gemeldet. Ihr ginge es gut und sie freue sich über den Einsatz ihrer Fans. Auch im Hinblick auf die Verhandlung sei sie zuversichtlich.

Auf Britneys neuen Gatten Sam Asghari (26) ist Jason jedoch nicht gut zu sprechen. Er behauptet, der Fitnesstrainer sei nicht der richtige Mann für das Pop-Sternchen und stecke sogar mit ihren Vormunden unter einer Decke. "Warum sonst hat sie sich wieder bei mir gemeldet?", fragt er, bevor das Video abbricht.

Britney-Spears-Fans bei der "#FreeBritney"-Kundgebung in Los Angeles im August 2020
Getty Images
Britney-Spears-Fans bei der "#FreeBritney"-Kundgebung in Los Angeles im August 2020
Britney Spears, Musikerin
Instagram / britneyspears
Britney Spears, Musikerin
Britney Spears und Sam Asghari bei der Premiere von "Once Upon a Time in Hollywood" in Los Angeles
Getty Images
Britney Spears und Sam Asghari bei der Premiere von "Once Upon a Time in Hollywood" in Los Angeles
Findet ihr es gut, dass sich nun Britneys Ex zu Wort meldet?262 Stimmen
91
Ja, er weiß sicher besser, wie es ihr geht.
171
Nein, er sollte sich lieber raushalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de