Katy Bähm (26) und Simone Mecky-Ballack (44) werden wohl keine besten Freundinnen mehr. Bei Promi Big Brother gerieten die Damen ein ums andere Mal heftig aneinander. Besonders ein Streit wird wohl auch den Zuschauern noch lange unvergessen bleiben. Katy glaubte, Simone beim Lästern über Emmy Russ (21) und Alessia Herren gehört zu haben, gab das auch so an den Rest der Gruppe weiter und löste dadurch einen riesigen Zoff inklusive vieler Beleidigungen aus. Als sie merkte, dass es sich dabei zunächst tatsächlich um ein Missverständnis gehandelt hatte, entschuldigte sie sich bei Simone. Diesen Schritt auf die Ex-Spielerfrau zu bereut die Dragqueen inzwischen allerdings.

Gegenüber Promiflash erklärt Katy: "Wegen des Missverständnisses am Whirlpool habe ich mich bei Simone entschuldigt, was im Nachhinein dumm war." Warum die ehemalige Queen of Drags-Kandidatin ihre Bitte um Verzeihung inzwischen gerne rückgängig machen würde? "Sie hat danach ihren wahren Charakter zum Vorschein gebracht. Es hat sich ja herausgestellt, dass sie die Sachen, die wir meinten zu hören, im Nachhinein trotzdem so meinte und so über Emmy sagte", findet Katy und fügt hinzu: "Sie meinte nun mal, Emmy hätte kein anderes Talent, als Silikonbrüste zu haben."

Simones Verhalten hätte klar gezeigt, was für einen Charakter sie habe, meint die Berlinerin. Auch ihre Mitstreiterin Elene Lucia Ameur (26) habe Katy verraten, dass Simone über sie gelästert habe.

Katy Bähm im Jahr 2020
Instagram / burakbildik
Katy Bähm im Jahr 2020
Simone Mecky-Ballack am Mon Cheri Barbara Tag in München im Jahr 2019
ActionPress
Simone Mecky-Ballack am Mon Cheri Barbara Tag in München im Jahr 2019
"Queen of Drags"-Star Katy Bähm
Instagram / katybaehm
"Queen of Drags"-Star Katy Bähm
Könnt ihr Katy in Bezug auf die Entschuldigung verstehen?1218 Stimmen
968
Nein, eigentlich fand ich die Entschuldigung genau richtig von ihr.
250
Ja, ich hätte sie an ihrer Stelle auch zurücknehmen wollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de