Sylvie Meis (42) hat den wohl schönsten Tag ihres Lebens offenbar in vollen Zügen genossen – immer an ihrer Seite: Sohnemann Damian (14)! Am Samstag heiratete die Moderatorin den Künstler Niclas Castello bei einer romantischen Zeremonie mitten in der Toskana. Einziger Wermutstropfen: Sylvies Eltern konnten aufgrund der aktuellen Lage nicht vor Ort sein. Aus diesem Grund führte nicht Papa Ron, sondern Sohn Damian die Braut zum Altar – und machte dabei einen äußerst souveränen Eindruck!

Nach diesem charmanten Auftritt ist klar: Damian vertrat seinen Großvater gebührend. Paparazzi-Fotos zeigen, wie der 14-Jährige stolz die Hand seiner Mama hält – von Nervosität oder Hektik keine Spur. Ganz gelassen und cool steht er neben Sylvie und drückt ihr vor ihrem bedeutsamen Gang sogar noch einen liebevollen Kuss auf die Wange. Die Braut selbst strahlt auf den Bildern mit der Sonne Italiens um die Wette und dürfte diese süße Geste vermutlich niemals vergessen.

Dass ihre Eltern nicht live dabei sein konnten, als sie ihrem Traummann das Jawort gab, hatte Sylvie bereits vorab ziemlich mitgenommen. Im Bild-Interview hatte die 42-Jährige allerdings beteuert, dass es schlichtweg zu gefährlich für die beiden geworden wäre. Vor allem für Ron wäre das Risiko zu hoch gewesen: Er leide seit mehreren Monaten an einer Nierenkrankheit.

Sylvie Meis und Sohn Damian bei ihrer Hochzeit im September 2020
MEGA
Sylvie Meis und Sohn Damian bei ihrer Hochzeit im September 2020
Sylvie Meis und Sohn Damian bei ihrer Hochzeit im September 2020
MEGA
Sylvie Meis und Sohn Damian bei ihrer Hochzeit im September 2020
Sylvie Meis und Niclas Castello in Florenz während ihrer Trauung
MEGA
Sylvie Meis und Niclas Castello in Florenz während ihrer Trauung
Was sagt ihr zu Damians Zeremonie-Performance?3060 Stimmen
2913
So süß! Das war sicher ein total emotionaler Moment für Sylvie.
147
So besonders finde ich die Geste jetzt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de