Elena Miras' (28) großer Moment rückt immer näher! Vergangene Woche traten beim Sat.1 Promiboxen bereits einige Promis gegeneinander an. Bei der nächsten Ausstrahlung am 25. September kämpft die ehemalige Love Island-Kandidatin dann gegen Anastasiya Avilova (32) – dafür musste sie hart trainieren. Zeitgleich musste sie sich aber auch um ihre Tochter Aylen kümmern und die Trennung von ihrem Ex, Mike Heiter (28), verarbeiten. Die Single-Mama hat Promiflash nun verraten, wie sie es geschafft hat, Training und Familie unter einen Hut zu bekommen!

Das Training sei sehr intensiv gewesen, weil sie erst vor drei Wochen damit anfangen konnte, beschreibt Elena im Promiflash-Interview: "Ich habe am Tag fünf Stunden trainiert. Es war sehr anstrengend, ich kam auch sehr an meine Grenzen, aber es hat Spaß gemacht." Sie habe nicht früher beginnen können, weil sie ja eine kleine Tochter hat, die sie nicht so lange allein lassen könne. Doch die Lösung des Problems fand die 28-Jährige in der vorübergehenden Rückkehr in die Schweiz: "Mein Vater war zum Glück zu Hause, dann konnte er auf Aylen aufpassen, während ich beim Training war."

Doch in Bezug auf Aylen könne sich die Schweizerin auch auf die Unterstützung von ihrem Ex-Freund Mike verlassen – trotz Trennung. Denn die beiden würden sich nach wie vor gut verstehen und er würde sein Kind regelmäßig sehen, versicherte sie vor Kurzem.

Elena Miras im Juli 2020 auf Mallorca
Instagram / elena_miras
Elena Miras im Juli 2020 auf Mallorca
Elena Miras mit ihrer ihrer Tochter Aylen im Juli 2020 in Spanien
Instagram / elena_miras
Elena Miras mit ihrer ihrer Tochter Aylen im Juli 2020 in Spanien
Elena Miras und Mike Heiter, Reality-TV-Stars
Instagram / elena_miras
Elena Miras und Mike Heiter, Reality-TV-Stars
Guckt ihr euch Elenas Boxkampf an?254 Stimmen
182
Ja, auf jeden Fall. Das wird spannend!
72
Nee, Boxen ist nichts für mich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de