Sie gibt ehrliche Einblicke in ihren Alltag als werdende Mutter: Seitdem Kate Ferdinand (29) im Juni bekannt gab, dass sie und ihr Ehemann Rio Ferdinand (41) bald Eltern werden, lässt die TV-Beauty ihre Community an dieser spannenden Lebensphase teilhaben. Kürzlich verriet das Paar sogar schon das Geschlecht: Es wird ein Junge! Doch Kate ist es auch wichtig, die nicht so schönen Dinge einer Schwangerschaft mit den Fans zu teilen.

In einem Instagram-Post erklärt die 29-Jährige, dass sie starke Schmerzen im unteren Rücken und der Leistengegend habe. "Ich hatte schon immer Rückenprobleme, aber das fordert wirklich seinen Tribut. Ich mag es nicht, hier zu viel zu jammern, aber die Wahrheit ist, dass ich Schmerzen habe. An manchen Tagen ist es auszuhalten und an anderen ist es am Ende sogar ein Kampf, aufzustehen", bringt die Schwangere die User auf den neuesten Stand.

Obwohl Kate sehr aktiv ist in den sozialen Medien, gesteht sie, dass sie sich manchmal unter Druck gesetzt fühlt, wenn sie andere Influencerinnen sieht. Deshalb setzt sie sich für mehr Authentizität im Netz ein. "Ich sehe online andere schwangere Frauen und denke: 'Gott, ich sehe ja gar nicht so toll aus wie die!' Ich möchte nicht, dass sich jemand so wegen meiner Posts fühlt", hält sie fest und teilt dazu ein Foto, auf dem sie ungeschminkt ist und legere Klamotten trägt.

Kate Ferdinand, TV-Bekanntheit
Instagram / xkateferdinand
Kate Ferdinand, TV-Bekanntheit
Kate Ferdinand, Influencerin
Instagram / xkateferdinand
Kate Ferdinand, Influencerin
Kate Ferdinand im September 2020
Instagram / xkateferdinand
Kate Ferdinand im September 2020
Was haltet ihr von Kates Einstellung?61 Stimmen
60
Top – diese ganze Scheinwelt nervt echt manchmal.
1
Ich persönlich mag es, mir das perfekte Leben von anderen anzuschauen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de