Wie hat die Schauspielerin Ayesha Curry (31) nur so viel abgespeckt? Die vergangenen Monate in der häuslichen Isolation dürften sich bei vielen auf der Waage bemerkbar gemacht haben, auf der inzwischen eine höhere Zahl zu lesen ist als noch Anfang 2020. Für die hübsche Brünette mit kanadisch-jamaikanischen Wurzeln gilt das allerdings nicht: Die "Love for Sale"-Darstellerin hat stolze 15 Kilo verloren – und verrät jetzt, wie sie das geschafft hat!

Um die Pfunde purzeln zu lassen, hat Ayesha ihre Ernährung umgestellt, wie sie jetzt in einem Interview mit Harper’s Bazaar erzählt. Unter der Woche habe sie morgens lediglich einen Kaffee mit etwas Kokosnussöl getrunken – an den Wochenenden setzte sie auf Rührei mit Lachs. Das Rezept dazu können Fans in ihrem neuen Kochbuch "The Seasoned Life" finden. Weil sie mittags oftmals sehr damit beschäftigt gewesen sei, sich um ihre drei Kinder zu kümmern, habe sie zeitweise vergessen, selbst etwas zu essen. "Aber wenn ich mittags Zeit habe, esse ich nach einem Work-out. Ich mache mir dann Rucola- oder Spinatsalat mit gebratenem Eiweiß. Also gern mit ein paar Garnelen, Thunfisch oder auch Lachs", berichtet Ayesha.

Abends belohnte sie sich mit etwas Deftigem und setzte auf traditionell jamaikanisches Essen: Reis in Ochsenschwanzsoße mit Erbsen und gebratenen Kochbananen. Zudem treibt die Schauspielerin seit längerer Zeit bereits regelmäßig Sport – und will das beibehalten: "Ich habe das Gefühl, so fit zu sein wie nie zuvor. Ich merke, dass ich glücklicher bin, wenn ich Sport mache. Darum versuche ich das an fünf Tagen pro Woche umzusetzen", beteuert sie.

Ayesha Curry im Juli 2020
Instagram / ayeshacurry
Ayesha Curry im Juli 2020
Ayesha und Stephen Curry mit ihren Kindern Ryan und Riley
Getty Images
Ayesha und Stephen Curry mit ihren Kindern Ryan und Riley
Ayesha Curry, 2020
Instagram / ayeshacurry
Ayesha Curry, 2020
Was haltet ihr von Ayeshas Diät?328 Stimmen
213
Ich finde ihren Ernährungsplan viel zu streng!
115
Ich glaube, dass die Diät völlig unbedenklich ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de