Bei Unter uns geht es oftmals heiß her – kommt der Mann von Seriendarstellerin Tabea Heynig (50) damit klar? Seit Januar 2010 steht Tabea als Britta Schönfeld für die Daily vor der Kamera und hat im Laufe ihrer Karriere schon so einige romantische Szenen gedreht. Für einen Partner wohl ein recht seltsamer Anblick. Im Promiflash-Interview verrät Tabea jetzt, ob ihr Schatz Oliver in solchen Momenten mit Eifersucht zu kämpfen hat.

Tabea und Oliver schweben auf Wolke sieben – 2018 wurde ihr Glück sogar mit einem gemeinsamen Sohn gekrönt. Bringen pikante Aufnahmen die Harmonie ab und zu ins Wanken? "Mein Mann ist da tiefenentspannt", beteuert die 50-Jährige gegenüber Promiflash und erklärt: "Ist ja auch nicht so, dass wir dauernd vorm Fernseher sitzen und uns das anschauen."

Einer dürfte im Hause Heynig allerdings doch ein kleines Problem mit den intimen Eindrücken haben: "Ich glaube eher, für meinen Sohn könnte das komisch sein, wenn Monty sieht: 'Oh, die Mama küsst da einen anderen Mann.'" Allerdings sei ihr Nachwuchs noch viel zu klein und er schaue viel lieber Kinderserien – zählt also wohl noch nicht zum "Unter uns"-Stammpublikum.

Britta (Tabea Heynig) und Rufus (Kai Noll) bei "Unter uns"
TVNOW / Stefan Behrens
Britta (Tabea Heynig) und Rufus (Kai Noll) bei "Unter uns"
Tabea Heynig, Schauspielerin
Getty Images
Tabea Heynig, Schauspielerin
Tabea Heynig und Sohn Monty im Oktober 2020
Instagram / tabeaheynig
Tabea Heynig und Sohn Monty im Oktober 2020
Seid ihr überrascht, dass Oliver so entspannt mit Liebesszenen umgeht?156 Stimmen
25
Ja. Ich dachte, Eifersucht spielt eine größere Rolle.
131
Nein, er macht einen ziemlich entspannten Eindruck und es ist nun mal Tabeas Job.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de