Die jüngsten Aussagen von Michael Wendler (48) schlagen noch immer hohe Wellen. Vor einer Woche gab der Schlagerstar seinen Rücktritt aus der DSDS-Jury bekannt und erhob schwere Vorwürfe gegen die deutsche Regierung und auch RTL. Der Sender gab daraufhin bekannt, dass geplante Projekte nun gecancelt würden – ein schwerer Schlag für Michaels Karriere. Trotzdem glaubt sein Manager: Es besteht noch Hoffnung, dass nicht alle Kooperationen platzen.

Als Wendler-Manager Markus Krampe in Oliver Pochers (42) Show "Pocher – gefährlich ehrlich" zu Gast war, betonte er: Der Sänger sei trotz allem noch gefragt. "Die Partner haben in der Regel gesagt: 'Meinungsfreiheit ist Meinungsfreiheit'", erklärte er. Lediglich die Tatsache, dass der Musiker seinen Sender öffentlich angriff, sei von einigen kritisch betrachtet worden. Dass er seine Meinung zum Tragen von Masken geäußert habe, sei für die Partner jedoch kein Ausschlusskriterium gewesen.

Und was bedeutet der Eklat für Wendlers Frau Laura (20)? Als Influencerin arbeitet die 20-Jährige mit verschiedenen Firmen zusammen. Das Unternehmen SmileSecret gab in einem Promiflash-Interview bereits bekannt, dass es auch künftig nicht auf Laura als Werbegesicht verzichten wolle. Auch Manager Markus stellte klar, dass viele Partner sich ihm gegenüber ähnlich geäußert hätten.

Markus Krampe, Manager von Michael Wendler
Revierfoto / ActionPress
Markus Krampe, Manager von Michael Wendler
Michael Wendler und Markus Krampe, 2010
OHLENBOSTEL,GUIDO/Action Press
Michael Wendler und Markus Krampe, 2010
Laura Müller, Partnerin von Michael Wendler
Instagram / lauramuellerofficial
Laura Müller, Partnerin von Michael Wendler
Glaubt ihr, dass Michael Wendlers Karriere jetzt zu Ende ist?1002 Stimmen
375
Nein, vermutlich nicht!
627
Ja, definitiv!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de