Carole Baskin (59) outet sich. Die Tierschutzaktivistin wurde vor allem durch die Netflix-Doku Tiger King sowie das mysteriöse Verschwinden ihres ersten Ehemanns Don Lewis bekannt. Der US-Amerikanerin wird nämlich vorgeworfen, ihren Partner nicht nur umgebracht, sondern auch an ihre Tiger verfüttert zu haben. Schon zwei Jahre nachdem er für tot erklärt wurde, heiratete sie 2004 Howard Baskin. Jetzt gesteht die Mutter einer Tochter in einem Interview völlig unerwartet: Sie ist bisexuell!

Gegenüber PinkNews erzählt Carole: "Ich habe mich immer als bisexuell betrachtet." Auch wenn sie noch nie mit einer Frau liiert gewesen sei, könne sie sich sehr gut vorstellen, mit einer verheiratet zu sein, solange die 59-Jährige Gefühle für sie hege. "Ich denke, dass wir alle eins sind... Ich nehme uns einfach nicht als verschiedene Geschlechter [...] oder irgendetwas anderes wahr", führt die Blondine weiter aus.

Wie sie in dem Interview außerdem verrät, entdeckte sie bereits in den 1980er-Jahren, dass sie auf Frauen und Männer steht. "Ich war mit einem Psychologen zusammen, der viel mit der LGBTQ+-Community zu tun hatte", teilt Carole mit. In dieser Zeit sei es auch gewesen, dass sie einigen Leuten aus dieser Gemeinschaft sehr nahekam.

Carole Baskin in der Netflix-Serie "Tiger King"
Netflix
Carole Baskin in der Netflix-Serie "Tiger King"
Carole Baskin in Hollywood im September 2020
Instagram / carolebaskincat
Carole Baskin in Hollywood im September 2020
Carole Baskin im Juli 2017
ActionPress/Tampa Bay Times via ZUMA Wire /
Carole Baskin im Juli 2017
Hättet ihr mit dem Outing gerechnet?56 Stimmen
40
Nein, das hätte ich nie vermutet!
16
Ja, mich wundert das nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de