Der Rosenkrieg von Phil Collins (69) und seiner einstigen Partnerin Orianne Cevey geht in die nächste Runde. Erst vor einer Woche machte eine unglaubliche Nachricht die Runde: Die dreifache Mutter brannte mit einem Mann namens Thomas Bates in Las Vegas durch – und das, während sie noch mit dem Musiker liiert war. Das gemeinsame Haus in Miami, in dem sie und der Ex-Genesis-Frontmann lebten, will die US-Amerikanerin allerdings nicht aufgeben. Angeblich soll sie sogar bewaffnete Wachen angeheuert haben, die ihr helfen, das Anwesen zu besetzen.

Das berichtet nun die US-amerikanische Zeitung Miami Herald unter Berufung auf Rechtsdokumente: Orianne und ihr neuer Ehemann weigern sich, die knapp 28 Millionen Dollar teure Strandvilla zu räumen. Laut den Papieren soll das Duo "implizit und explizit damit drohen, die unrechtmäßige Besetzung des Grundstücks notfalls auch mit Gewalt aufrecht zu erhalten." Das Paar soll sogar vier bewaffnete Wachleute engagiert haben, die auf dem Anwesen patrouillieren. Außerdem soll die 46-Jährige alle Sicherheitscodes geändert und die Überwachungskameras blockiert haben.

Es heißt weiter, dass eine einstweilige Verfügung dringend benötigt wird, um die "gewaltsame Besetzung und Inbesitznahme" von Phils Haus zu beenden. Denn die Villa gehört nicht Orianne, sondern "zu 100 Prozent" dem "Another Day in Paradise"-Interpreten.

Phil Collins und Orianne Cevey, 2017
Getty Images
Phil Collins und Orianne Cevey, 2017
Phil Collins bei der Little Dreams Foundation-Pressekonferenz im Oktober 2017
Getty Images
Phil Collins bei der Little Dreams Foundation-Pressekonferenz im Oktober 2017
Phil Collins und Orianne Cevey bei einer Pressekonferenz in Miami im Oktober 2017
Getty Images
Phil Collins und Orianne Cevey bei einer Pressekonferenz in Miami im Oktober 2017
Glaubt ihr, es kommt zu einer friedlichen Einigung zwischen Phil und Orianne?961 Stimmen
924
Nein, das wird eine richtige Schlammschlacht.
37
Ja, ich hoffe es.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de