Am Sonntag offenbarte Carmen Geiss (55) ihrer Community im Netz, dass sie Corona hatte! Kuschelnd zeigte sie sich auf einem Foto mit einer guten Freundin und ihrer Tochter Shania (16) – und erklärte gleichzeitig, dass sie nur auf Schmusekurs gehe, weil sie schon Corona-Antikörper habe. So wollte die "Jet Set"-Interpretin Kritikern direkt den Wind aus den Segeln nehmen. Nun erklärte Carmen im Interview, warum sie ihre Infektion lange geheim hielt.

Im Gespräch mit Bild verriet der TV-Star: "Ich habe es erst nicht erzählt, weil ich eine Krankheit nicht an die große Glocke hängen wollte." [Artikel nicht gefunden] von Robert Geiss (56) hatte nach eigenen Angaben Ende Juni plötzlich 39,5 Grad Fieber und Schüttelfrost. Sie ließ daraufhin einen Abstrich ihrer Nasenschleimhaut machen, um sich auf Corona testen zu lassen: "Der [Test] war positiv. In der Nacht hatte ich direkt Atemprobleme. Das war am nächsten Tag besser."

Zwei Wochen habe sich Carmen nach dem positiven Testergebnis zu Hause eingeschlossen, weil sie niemanden anstecken wollte. Mittlerweile habe das ehemalige Model Antikörper, weswegen es eher unwahrscheinlich sei, dass sie sich noch einmal infiziere. Deshalb feierte Carmen jetzt auch mit ihren engen Vertrauten einen Geburtstag. Das Leben müsse schließlich weitergehen.

Carmen Geiss mit Tochter Shania und einer Freundin im Oktober 2020
Instagram / carmengeiss_1965
Carmen Geiss mit Tochter Shania und einer Freundin im Oktober 2020
Carmen Geiss, 2019
Instagram / carmengeiss_1965
Carmen Geiss, 2019
Carmen Geiss im Sommer 2016
Instagram / carmengeiss_1965
Carmen Geiss im Sommer 2016
Wie findet ihr es, dass Carmen nach überstandener Infektion ein Kuschelfoto teilte?1206 Stimmen
385
Ich finde es gut, dass sie Spaß hat! Schließlich hat sie ja auch Antikörper.
821
Ich finde das bedenklich. Eine erneute Infektion ist zwar unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de