Rome Götzes Start ins Leben war für seine Eltern eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Der Sohn von Fußballstar Mario Götze (28) und Model Ann-Kathrin (30) kam sieben Wochen zu früh zur Welt. Schon kurz nach der Geburt verriet die frischgebackene Mama, dass ihr Baby ein Frühchen war. Jetzt nahm sich Ann-Kathrin noch einmal etwas Zeit und verriet Details über die ersten Tage mit Klein-Rome – private Bilder inklusive.

In ihrer Instagram-Story teilte die Beauty nun eine ganze Reihe Throwback-Fotos – aus der Zeit ihrer Schwangerschaft und der Zeit kurz nach Romes Geburt. Zu einem Pic, auf dem der Kleine friedlich auf der Brust seines Papas schlummert, schrieb sie: "Er kam in der 33. Woche und war so winzig. Wir verbrachten drei Wochen in der Klinik mit ihm, obwohl er gesund war und es ihm gut ging. Es war einfach sicherer für ihn."

Eine weitere Aufnahme zeigt Rome dann in seinem heimischen Babybettchen – für Ann-Kathrin damals ein beängstigender Anblick, denn ihr Söhnchen war nicht länger an Geräte und Schläuche angeschlossen. "Zuerst wollten wir, dass er auch zu Hause an Monitore angeschlossen wird. Aber nach ein paar Tagen fühlten wir uns wohler mit der Situation", erklärte sie. Rückblickend sei sie froh, dass sie auf die Ärzte gehört hätten, die ihnen davon abgeraten hatten.

Mario Götze mit seinem Sohn Rome
Instagram / annkathringotze
Mario Götze mit seinem Sohn Rome
Ann-Kathrin Götze im Mai 2020
Instagram / annkathringotze
Ann-Kathrin Götze im Mai 2020
Rome Götze drei Wochen nach seiner Geburt
Instagram / annkathringotze
Rome Götze drei Wochen nach seiner Geburt
Wusstet ihr, dass Rome ein Frühchen war?1071 Stimmen
312
Nein, das höre ich zum ersten Mal.
759
Ja, das ist nichts Neues für mich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de