Dass Prinz William (38) die Werte seiner verstorbenen Mutter gern weiterleben lässt, ist bekannt. Prinzessin Diana (✝36) setzte sich leidenschaftlich für wohltätige Zwecke und Charity ein. 1990 legte sie feierlich den Grundstein für den Chelsea-Anbau des The-Royal-Marsden-Krankenhauses. Die gleichnamige Stiftung unterhält zwei Kliniken in den Londoner Stadtteilen Chelsea und Sutton – beide gehören zu den weltweit führenden Krebszentren, die sich auf Diagnose, Behandlung und Erforschung der Krankheit spezialisiert haben. 30 Jahre nach Lady Di tritt jetzt ihr erstgeborener Sohn in ihre Fußstapfen und macht den ersten Spatenstich für einen weiteren Gebäudetrakt der Klinik.

Am vergangenen Mittwoch besuchte William die Klinik in Sutton, um den Baubeginn des dortigen Oak-Krebszentrums zu feiern. Dort posierte der Enkel der Queen (94) aber nicht nur für Fotos, sondern nutzte die Gelegenheit auch, um mit einigen Mitarbeitern und kranken Menschen zu sprechen. Laut dem offiziellen Instagram-Kanal des Herzogpaares von Cambridge sollen die Patienten ihm erzählt haben, wie die klinischen Studien ihr Leben verändert haben. Und auch, wie ihre Erfahrungen mit Behandlungen während der aktuellen Gesundheitslage sind.

Es ist jedoch nicht Williams erster Besuch in dem Krankenhaus. Bereits 2011 besuchten er und seine Frau Herzogin Kate (38) die renommierte Klinik. Dort weihten sie einen neuen Flügel ein, in welchem fortan krebskranke Kinder und Jugendliche behandelt werden.

Prinzessin Diana bei ihrem Pakistan-Besuch 1996
Getty Images
Prinzessin Diana bei ihrem Pakistan-Besuch 1996
Prinz William und Herzogin Kate im The Royal Marsden Krankenhaus in London im September 2011
Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate im The Royal Marsden Krankenhaus in London im September 2011
Prinz William und Herzogin Kate im The Royal Marsden Krankenhaus in London im September 2011
Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate im The Royal Marsden Krankenhaus in London im September 2011
Wie findet ihr, dass William dem Beispiel seiner Mutter folgt?53 Stimmen
14
Das ist doch nichts Besonderes. Grundsteinlegungen gehören zu den Aufgaben eines Royals.
39
Das ist wirklich rührend.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de