Maribel Sancia Todt musste mit nur 15 Jahren einen schweren Verlust verkraften. Sie verlor ihre Eltern, ihre kleine Schwester und ihre drei Hunde bei einem schweren Autounfall. Die 19-Jährige bewies bereits bei ihrer Teilnahme an Germany's next Topmodel im letzten Jahr, dass sie trotz des Schicksalsschlages niemals aufgehört habe zu kämpfen. Sie möchte ein Vorbild für andere junge Menschen sein, die in eine ähnliche Situation geraten sind. Dennoch denkt sie oft an ihre geliebte Familie zurück – im Netz teilte sie jetzt eine herzzerreißende Erinnerung an ihre verstorbene Schwester.

Bei einer Frage-Antwort-Runde auf Instagram wurde Maribel gefragt, was denn bisher ihr schönster Tag im Leben gewesen sei. Dem Model kam bei der Frage offenbar vor allem eine alte Erinnerung in den Sinn, von der es seinen Abonnenten in einer ergreifenden Textnachricht erzählte. Ihr schönster Tag sei es gewesen, "Als ich in Kroatien war und meine Schwester ihr Fahrrad zu Boden geworfen hat und mir in die Arme gerannt ist und alle mich strahlend angeschaut haben."

Auf Maribels Instagram-Account sehen ihre Follower vor allem die schönen Ereignisse in ihrem Leben. Wie es der 19-Jährigen privat geht, wissen nur die Wenigsten. Auch wenn sie gerne ihre schönsten Erinnerungen im Netz teilt, schwingt dabei immer eine leichte Melancholie mit. Sie schreibt etwa: "Genauso stell ich mir vor zu sterben. Ich gehe in einen weißen Tunnel und meine Schwester rennt mir in die Arme und ich finde endlich meinen Frieden."

Maribel Todt im September 2020
Instagram / maribeltodt
Maribel Todt im September 2020
Maribel Todt in Mexico 2020
Instagram / maribeltodt
Maribel Todt in Mexico 2020
Maribel Todt im September 2020
Instagram / maribeltodt
Maribel Todt im September 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de