Die Briten haben offenbar nicht mehr viel für Herzogin Meghan (39) übrig! Die Frau von Prinz Harry (36) scheint sich bei vielen Royal-Fans in den vergangenen Monaten unbeliebt gemacht zu haben. Das königliche Pärchen kehrte Anfang des Jahres der Monarchie den Rücken und wanderte inklusive Sohnemann in die USA aus. Das haben anscheinend vor allem Meghan viele britische Bürger übel genommen. So belegt sie den vorletzten Platz in einem aktuellen Beliebtheitsranking – nur Skandal-Prinz Andrew (60) kommt noch schlechter an!

Laut einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens YouGov zur Beliebtheit der britischen Royals haben nur noch 38 Prozent der Befragten eine positive Meinung über die 39-Jährige. Im Oktober 2019 waren es immerhin noch 55 Prozent. Damit landet die ehemalige Schauspielerin beinahe ganz unten in der Bewertung. Auf dem allerletzten Platz ist Prinz Andrew, dem nur sieben Prozent der Umfrageteilnehmer positiv gegenüber stehen. Der zweitjüngste Sohn der Queen (94) steht derzeit vor allem wegen Missbrauchsvorwürfen in den Schlagzeilen. Prinz Harry hat in Sachen Beliebtheit zwar auch Einbußen, er kann aber immerhin noch 55 Prozent der Befragten überzeugen. Vor einem Jahr waren es allerdings stolze 71 Prozent.

Am beliebtesten ist erneut die Queen. Sie konnte ihren guten Ruf in 2020 sogar verbessern. Auf Platz zwei der beliebtesten Royals landet Prinz William (38). Insgesamt 80 Prozent der Befragten haben eine positive Meinung über den dreifachen Vater. Herzogin Kate (38) landet dicht dahinter mit 76 Prozent.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinz Andrew im Juni 2019
Getty Images
Prinz Andrew im Juni 2019
Queen Elizabeth II., britische Monarchin
Getty Images
Queen Elizabeth II., britische Monarchin
Hättet ihr gedacht, dass Meghan in dem Beliebtheitsranking so weit unten landet?724 Stimmen
613
Ja, nach allem, was 2020 passiert ist, ist das doch kein Wunder.
111
Nein, ich finde sie total sympathisch!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de