2015 wurde bei der Schauspielerin Shannen Doherty (49) Brustkrebs diagnostiziert. Zwei Jahre lang kämpfte sie damals gegen den Krebs. Dann hieß es zunächst, dass sie die Krankheit besiegt habe, doch sie kehrte zurück – und diesmal sogar schlimmer als zuvor. In einem Interview mit ihrer Freundin Sarah Michelle Gellar (43) sprach sie jetzt über das gesellschaftliche Stigma, das Krebserkrankungen anhaftet. Shannen ging es dabei vor allem darum, klarzustellen, dass eine Krebsdiagnose nicht zwangsläufig ein Todesurteil sei.

Über ihre Erfahrungen mit Brustkrebs – und den Umgang anderer Menschen damit – sagte die ehemalige Beverly Hills, 90210-Darstellerin im Entertainment Tonight-Interview: "Man wird so schnell abgeschrieben. Obwohl man noch immer vital, gesund und glücklich ist." Menschen gingen in der Regel davon aus, dass man als erkrankte Person sterben würde – und das entspräche einfach nicht der Wahrheit. Sie fühle sich in Ordnung und habe ein wunderbares Ärzteteam, das sich um sie kümmert.

Shannens Krebs hat mittlerweile gestreut. Dennoch finde es der Charmed-Star seltsam, dass ihr Leute immer wieder versicherten, für sie zu beten. Vielen Menschen ginge es mit Sicherheit schlechter als ihr, versicherte sie. Im September offenbarte sie in einem Interview, dass sie hoffe, noch zehn bis 15 Jahre zu leben.

Shannen Doherty, Schauspielerin
Instagram / theshando
Shannen Doherty, Schauspielerin
Shannen Doherty bei den Webby Awards in New York, 2014
Getty Images
Shannen Doherty bei den Webby Awards in New York, 2014
Shannen Doherty
Getty Images
Shannen Doherty


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de