Ellen DeGeneres (62)' Fans scheinen ihrem Idol absolut treu zu sein! Die beliebte US-Moderatorin geriet mit ihrer "The Ellen DeGeneres Show" im vergangenen Sommer heftig in die Kritik. Der Grund: Ehemalige Mitarbeiter warfen der Talkshowmasterin vor, dass an ihrem Set ein toxisches Arbeitsklima herrschen würde. Ex-Angestellte beschuldigten Ellen unter anderem der Belästigung und des Mobbings. Doch trotz des Skandals gewann sie nun eine der begehrten Trophäen bei den People's Choice Awards (PCAs).

Nachdem die Moderatorin in der Kategorie "Beste Daytime-Talkshow" die Auszeichnung erhalten hatte, zollte sie ihren Mitarbeitern in einer Dankesrede Tribut. Die Frau von Unternehmerin Portia de Rossi (47) dankte ihrem Team aus "tiefstem Herzen", da dieses die Sendung erst möglich mache. Deshalb gehöre der Preis nicht nur ihr, sondern allen, die an der Produktion beteiligt seien. "Sie kommen jeden Tag zur Arbeit, geben 100 Prozent und das 100 Prozent der Zeit", sagte die 62-Jährige dazu.

Außerdem dankte Ellen den Fans, die "zu ihr gehalten hätten". Die People's Choice Awards sind ein Publikumspreis, bei dem Zuschauer für ihre Idole aus der Film-, TV- und Musikwelt abstimmen. "Ich kann euch gar nicht sagen, wie dankbar ich bin und was das für mich bedeutet. Es bedeutet mir mehr, als ich in Worte fassen kann", betonte Ellen.

Ellen DeGeneres im Januar 2020
Getty Images
Ellen DeGeneres im Januar 2020
Ellen DeGeneres in Sydney im März 2013
Getty Images
Ellen DeGeneres in Sydney im März 2013
Ellen DeGeneres, 2014
Getty Images
Ellen DeGeneres, 2014
Wie findet ihr es, dass Ellen den Preis trotz des Skandals um ihre Show gewonnen hat?151 Stimmen
73
Ich finde es nicht gut.
78
Sie ist trotz allem eine wunderbare Moderatorin, also hat sie verdient gewonnen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de